Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Nach Orkan Xaver: Im Wald wird aufgeräumt
Mecklenburg Wismar Nach Orkan Xaver: Im Wald wird aufgeräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 04.04.2014
Neuburgs Revierförster Winfried Kauert zeigt auf Nadelbäume, die der Orkan „Xaver“ im Dezember umgeworfen hat. Quelle: Norbert Wiaterek
Anzeige
Neuburg

Bäume, die der Orkan „Xaver“ im Dezember abgeknickt oder umgestürzt hat, werden im 1200 Hektar großen Staatswald um Neuburg bei Wismar beräumt.

Die sogenannte Windwurfmenge schätzt Revierförster Winfried Kauert auf 1000 bis 1200 Kubikmeter.

Anzeige

Er und seine Mitarbeiter haben bewusst die Stürme zu Jahresbeginn abgewartet.

Außerdem droht im Winter keine Gefahr durch Pilzsporen und Käfer, die das Holz auf dem Boden befallen.

Doch jetzt ist Eile geboten. Denn ab 16 bis 18 Grad Celsius beginnt der Borkenkäfer seine Eier in abgestorbenen Bäumen abzulegen.



Haike Werfel