Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Nach der Wahl: Neustart auf Poel und in Neukloster
Mecklenburg Wismar Nach der Wahl: Neustart auf Poel und in Neukloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 25.06.2019
Das ist Neuklosters neue Stadtvertretung: Dietmar Schmidt, Christian Möller, Elke Schmidt, Wolfgang Pügge, Jens Schröder, Detlef Kohrt, Dietmar Barnekow, Sven Jantzen, Willi Koch, Stefan Ahrens, Heidrun Weber, Petra Deubler, Bürgervorsteher Winfried Fuest und Bert Schaffran. Zur Stadtvertretung gehört außerdem Kristin Bockholdt. Quelle: Michaela Krohn
Kirchdorf/Neukloster

Anders als in den anderen Gemeinden wurden bei der Kommunalwahl auf 26. Mai auf der Insel Poel und in Neukloster keine ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt. Frank Meier in Neukloster und Gabriele Richter auf Poel (beide parteilos) sind hauptamtlich tätig. Beide waren im vergangenen Jahr im Amt bestätigt worden.

Die Poeler Gemeinde- und die Neuklosteraner Stadtvertreter wurden allerdings am 26. Mai gewählt. Am Montagabend kamen beide Parlamente zu ihren ersten Sitzungen zusammen.

Die neue Poeler Gemeindevertretung (v. l.): Marco Bruß, Sandra Mirow, Frederic Groth, Stephan Suchau, Maike Glüder, Bodo Köpnick, Frank Wuttke, Martin Podlech, Georg Plath, Falk Serbe, Hartmut Frank. Auf dem Bild fehlen Daniela Zehr und Aenne Möller. Quelle: Heiko Hoffmann

Poeler Vorsteher wirbt für Zusammenhalt

Auf der Insel Poel bleibt Bodo Köpnick (Poeler für Poel) auch in den nächsten fünf Jahren der Vorsitzende der Gemeindevertretung. Er wurde einstimmig gewählt. Köpnick, der die Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf leitet, hatte bei der Wahl die meisten Stimmen aller Bewerber bekommen. Er alleine könne nichts bewirken. Darum warb Bodo Köpnick für einen guten Zusammenhalt innerhalb der Gemeindevertretung und im Zusammenspiel mit der Verwaltung. „Das hier ist eine freiwillige Sache, bei der wir uns gegenseitig Respekt zeigen sollten“, so Köpnick.

Als seine Stellvertreter wurden Daniela Zehr (Poeler für Poel) und Aenne Möller (SPD) gewählt. Mit Monika Seitz und Ute Zwicker wurden außerdem die beiden Stellvertreter der Bürgermeisterin gewählt. Beide sind in der Gemeindeverwaltung tätig.

Poeler wollen schnellen Hort-Neubau

Blumen wurden am Montag reihenweise verteilt. So auch an Doris Hildebrandt, Marlies Grevsmühl und Maik Bornstein. Sie hatten die Sitzung als Zuschauer verfolgt und gehören nicht der neuen Gemeindevertretung an. Diese zählt insgesamt 13 Mitglieder, davon acht neue, und ist jetzt deutlich jünger.

Als Dringlichkeitsvorlage wurde auf der ersten Sitzung der geplante Hortneubau in der Straße der Jugend in Kirchdorf behandelt. Dieser soll 66 Kindern Platz bieten und maximal eine Million Euro kosten. Der Wismarer Architekt Steffen Kosmalla hatte den Entwurf vorgestellt. Im Vorfeld der Sitzung hatte es Abstimmungsrunden zwischen der Gemeindeverwaltung, dem Fachdienst Jugend des Landkreises, dem Träger der Kita – „Förderkreis Jugend, Umwelt, Landwirtschaft e. V.“ (JUL) – und dem Architekten gegeben. Die Antragsunterlagen müssen bis Ende August in Schwerin vorliegen, damit der Neubau zu 75 Prozent gefördert werden kann.

Mehr zum Thema

Kommunalwahl 2019: Das sind die Kandidaten in Gägelow, Hohenkirchen, Zierow und der Insel Poel

Amtsbereich Neukloster-Warin: Wahl in sieben Gemeinden und zwei Städten

Falk Serbe (SPD) kritisierte, dass die Ausschüsse nicht einbezogen wurden und beantragte eine Vertagung. Damit kam er allerdings nicht durch. Serbe wolle vor allem sicherstellen, dass die Kosten nicht ausufern. Dazu gab es zwar Zustimmung der anderen Gemeindevertreter. Doch wollten sie unbedingt jetzt einen Beschluss herbeiführen, da die Zeit dränge. Für die Vorlage gab es zehn Ja-Stimmen und eine Enthaltung.

Neukloster: Nur vier von 15 Sitzen mit Frauen besetzt

Viele neue Gesichter gibt es nun auch in der Stadtvertretung Neukloster, die insgesamt 15 Sitze hat. Nur vier davon sind von Frauen besetzt. Das Interesse an der ersten konstituierenden Sitzung des neuen Stadtparlaments war groß. So groß, dass die Damen aus der Verwaltung noch zusätzliche Stühle für den Raum im Seniorenclub, wo die Sitzung stattfand, herbeischaffen mussten.

Der erste wichtige Tagesordnungspunkt war, Winfried Fuest (CDU) als Bürgervorsteher zu bestätigen. Er wurde einstimmig von allen anwesenden 14 Stadtvertretern – nur Kristin Bockholdt (CDU) fehlte bei der Sitzung – gewählt. Fuest nahm so wieder seinen angestammten Platz neben Bürgermeister Frank Meier ein und richtete zunächst das Wort an alle Anwesenden: „Was ich mir wünsche, ist, dass wenn die nächsten fünf Jahre rum sind, wir sagen können, dass alle Mitglieder der Stadtvertretung gut mit einander umgegangen sind und wir die Stadt Neukloster nach vorne gebracht haben.“

CDU und Linke haben Sitze verloren, AfD und LUL gewinnen

Bei der Sitzverteilung hatte sich nach der Wahl in Neukloster einiges getan. Die CDU verlor zwei Sitze, ist jetzt noch mit vier Sitzen vertreten. Auch die Linke hat einen ihrer zuvor zwei Sitze verloren und war nun einzig von Dietmar Barnekow vertreten. Er wurde von der SPD-Fraktion aufgenommen. Sie haben mit ihm zusammen nun vier Sitze.

Ganz neu hinzugekommen sind zwei Sitze für die AfD, vertreten durch Elke und Dietmar Schmidt, und ein Sitz für die Wählergemeinschaft Raum, Umwelt und Landwirtschaft, vertreten durch Jens Schröder. Die Wählervereinigung für Neukloster hat weiterhin vier Sitze im Stadtparlament.

Heiko Hoffmann und Michaela Krohn

Maika Hoffmann bietet landesweit die einzige „Naturschule“. Sie will die Menschen wieder näher an den Wald und die Natur heranbringen – für die Seele und die Naturbildung.

25.06.2019

Die Kindertagesstätte in Rohlstorf (Gemeinde Hornstorf) bietet nach der Erweiterung 108 Plätze. Investiert wurden 1,9 Millionen Euro. Damit herrscht in einem alten Wohnspeicher wieder neues Leben.

24.06.2019

Mit einem Notendurchschnitt von 2,25 haben die Abiturienten an der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „Tisa von der Schulenburg“ in Dorf Mecklenburg die diesjährigen Prüfungen absolviert.

24.06.2019