Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar „Bilder aus dem Herzen“ in der Bademuttergalerie
Mecklenburg Wismar „Bilder aus dem Herzen“ in der Bademuttergalerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 07.06.2019
Die "Bienenelfe" der Künstlerin Birgit Yona Lax, ab 7.6. stellt sie in Wismar aus. Quelle: HWI
Anzeige
Wismar

Yonas Atelier - Bilder aus dem Herzen" heißt die Ausstellung, die am 7. Juni um 19 Uhr in der Bademuttergalerie (Bademutterstraße 18) eröffnet wird. Birgit Yona Lax stellt aus, erstmals in Wismar. Die gelernte Physiotherapeutin kommt aus dem Nordrhein-Westfälischen Kerpen.

Als Künstlerin arbeitet Birgit Yona Lax mit Pastellkreide, Acryl und Aquarellstiften. „Mein absoluter Favorit ist das Malen mit Pastellkreide. Ich bin immer wieder begeistert, über diese Strahlkraft der Pigmente, besonders wenn ich farbiges Papier verwende. Außerdem fällt es mir besonders leicht, Gefühle und Stimmungen zum Ausdruck zu bringen, wenn ich die Farben mit Hilfe meiner Finger verwischen kann. Es entsteht ein Gefühl von Einheit zwischen dem Papier, der Kreide und mir. So kann ich meine Empfindungen besonders gut transportieren.“, schreibt sie.

Seeadler, Papagei, Orca, Delfin, Pfau, Affen, der Blick in den Wald mit fast magischem Licht, ein Sonnenuntergang, der Herbstwald –die Bilder von Birgit Yona Lax sind sehr naturverbunden. Sie ist eine leidenschaftliche Kletterin und fühlt sich in der freien Natur sehr wohl, begründet sie. Andere Bilder lassen einen in die Welt der Fantasie eintauchen.

Birgit Yona Lax lässt genauso gerne Aquarelle entstehen als herausfordernde Kombination aus Kalkulierbarem und Zufall. „Mit den Stiften setze ich klare Konturen, die ich dann zum Teil mit einem Pinsel verwische. So werden klare Linien zu weichen Kurven, beim Wischen entstehen zufällige Farbvariationen, die das Motiv viel natürlicher erscheinen lassen. So, wie es in der Natur zum Beispiel bei den Pflanzen ist – nicht jedes Blatt oder jede Blüte ist gleich. Manchmal überrascht mich das Ergebnis meiner Arbeit selbst und genau das macht den Reiz von dieser Art Aquarellarbeit aus.“

Werke in „Mischtechnik“ vereinen die Vorzüge der Materialien. „Besonders gefällt mir, dass mit Hilfe der Acrylpaste Plastizität entsteht. Die Farben, die ich anschließend auftrage, erhalten dadurch eine andere Intensität und wirken stärker. Auch hier entsteht durch das Auftragen der Paste mit meinen Fingern eine starke Bindung zwischen mir und dem Bild. Diese Bilder entwickeln neben einer besonderen Tiefe auch eine eigene Dynamik beim Betrachten, denn durch die Struktur verändert sich je nach Blickwinkel die Leuchtkraft der Farben und somit die Wirkung des Bildes. Es ist einfach lebendiger.“

Bis zum 4. Juli ist die Ausstellung zu sehen. Jeweils montags bis freitags von 11 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr, am Mittwochnachmittag hat die Galerie geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Nicole Hollatz

Die Evangelische Schule Robert Lansemann in Wismar baut ein neues Schulgebäude. Im Herbst soll es fertig sein. Zwei Zimmermänner haben den Bauherren kräftig herausgefordert.

06.06.2019

Wo schmeckt’s am besten? Fünf Gastronomen wollen der Fernsehnation beweisen, dass sie viel auf der Pfanne haben.

07.06.2019

21 Integrationshelfern und Schulbegleitern in der Stadt und im Kreis ist gekündigt worden. Der Grund sind die Verhandlungen mit dem Schulträger, dem Landkreis. Die sind zurzeit ausgesetzt.

06.06.2019