Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neue Chance für den alten Tierpark
Mecklenburg Wismar Neue Chance für den alten Tierpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 24.10.2015
Die Esel waren im Haustierpark Tüzen bis zur Auflösung 2012 die größte Attraktion. Vielleicht stehen dort bald wieder welche.
Die Esel waren im Haustierpark Tüzen bis zur Auflösung 2012 die größte Attraktion. Vielleicht stehen dort bald wieder welche. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Passee-Tüzen

Seit April sucht Passees Bürgermeister Adolf Wittek (parteilos) Mitstreiter für die Idee, den ehemaligen Haustierpark in Tüzen, einem Ortsteil der Gemeinde, zum Zentrum der Brückenregion zwischen Ostsee und Sternberger Seenplatte zu machen. Jetzt kann er eine Machbarkeitsstudie in Auftrag geben.

Die wird die Gemeinde, deren Haushalt ein Minus von 38000 Euro hat, etwa 12000 Euro kosten. Die Kommunalaufsicht hat der zusätzlichen Geldausgabe dennoch zugestimmt. Noch im November sollen alle Unterlagen ans Landesförderinstitut geschickt werden.

Ob auf dem 42 Hektar großen Gelände in Tüzen einmal wieder Esel iahen, Schafe blöken oder Ziegen meckern werden, ist noch ungewiss. Mit Bernd Fischer aus Wismar und Petra Krause aus Steinhausen gibt es aber zwei Interessenten, die sich durchaus vorstellen können, dort seltene Haustierrassen zu halten.



Sylvia Kartheuser