Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neue Theorie zum Wrackfund im Hafen
Mecklenburg Wismar Neue Theorie zum Wrackfund im Hafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.01.2017
Ein Forschungstaucher bei der Arbeit an den mittleralterlichen Schiffsteilen im Wismarer Hafen.
Ein Forschungstaucher bei der Arbeit an den mittleralterlichen Schiffsteilen im Wismarer Hafen. Quelle: Martin Siegel - Greenpicture
Anzeige
Wismar

Bisher sind noch wenig belegte Fakten zu den beiden Wrackteilen im Wismarer Hafen bekannt. Im Sommer vergangenen Jahres sind die historischen Schätze während Arbeiten für die Erweiterung des Seehafens entdeckt worden. Für Rainer Däbritz, Marinehistoriker aus Tarnewitz, Grund genug, im Wismarer Stadtarchiv eigene Recherchen dazu anzustellen.

Däbritz beruft sich dabei auf ein konkretes Ereignis vom 1. Juli 1629. An dem Tag hatten dänische Eroberer erneut versucht, per Schiff in den Wismarer Hafen vorzudringen. Die dänische Marine konnte mit einem besonders flachbodigen Schiff bei geringem Tiefgang ungehindert zum Hafen vordringen.

Genau das ist der Punkt, an dem Däbritz ansetzt. Lesen Sie mehr dazu in der OSTSEE-ZEITUNG.

Hans-Joachim Zeigert

Mehr zum Thema

Das aktuelle Kalenderblatt für den 18. Januar 2017

17.01.2017

Das aktuelle Kalenderblatt für den 19. Januar 2017

18.01.2017

Das aktuelle Kalenderblatt für den 20. Januar 2017

19.01.2017
23.01.2017