Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neuer Ostsee-Blues aus Wismar
Mecklenburg Wismar Neuer Ostsee-Blues aus Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 01.05.2019
Backboard Blues Band, hier mit Thomas Heitkötter (l.) und Rainer „Don Promillo“ Hartung an Bord der Poeler Kogge bei Aufnahmen für die neue CD. Quelle: Jürgen Lindau
Anzeige
Wismar

 „Ich lieb das Leben in vollen Zügen, manchmal auch auf der Insel Rügen, manchmal auch auf der Insel Poel. Komm aus Wismar der Hansestadt, und hab das Leben noch lange nicht satt.“ Wer sich die neue CD der „Backboard Blues Band“ reinzieht, wird den Worten von Rainer „Don Promillo“ Hartung glauben schenken.

Die 13 Songs gehen ins Blut. Deutsch, englisch, instrumental, mal laut und deftig und meist gute Laune verbreitend, mal leise und nachdenklich. Vieles ist aus dem Alltagsleben, die Musiker um Rainer Hartung und Thomas Heitkötter sowie Ole Fichtner, Mathes Marks und Thomas Bittermann haben auch viel Persönliches in die Texte gepackt.

Blues am Turm

Der Name der CD: „Blues am Turm“. Da war doch was? Eine Blues-Location am Poeler Ostseestrand bei Gollwitz. „Daran habe ich viele gute Erinnerungen“, sagt Rainer „Don Promillo“ Hartung (59). Musiker aus ganz Deutschland sind dort aufgetreten, bürokratische Auflagen und Naturschutz haben den Blues an der Stelle für immer verdrängt.

Doch der Blues lebt, auch am „Am Arsch der Welt“ – so der dritte Song auf der Scheibe. Mit Liedzeilen wie „Wir sind wieder da, am Arsch der Welt, wir sind wieder da, weil es uns hier gefällt“, singt Rainer Hartung, der zusammen mit dem Bad Doberaner Thomas Heitkötter der CD Stimme verleiht, über seine/unsere Liebe zur Ostsee.

In den nächsten Tagen wird die neue CD bei Liveauftritten vorgestellt.

Auftritte

Die Backboard Blues Band tritt am Sonnabend, 4. Mai, von 11 bis 16 Uhr Am Schwarzen Busch auf der Insel Poel anlässlich des Sandburgenwettbewerbs in der Fußgängerpromenade auf. Abends spielt die Band an Bord der „Poeler Kogge“ in der Wismarbucht. Fünf weitere Auftritte an Bord werden folgen. Am 11. Mai wird die neue CD ab 20 Uhr in „Bensons Grill & Bar“ (ehemals Sportlerheim) in Kirchdorf auf Poel vorgestellt.

Die CD kostet zehn Euro. Erhältlich ist sie in Wismar in der Sargmacherstraße 5 im Laden „Spezialitäten am Turm“.

Buletten-Ohrwurm

Beim Zuhören werden sich Besucher gerne Buletten schmecken lassen. Auch denen ist ein Song gewidmet, der das Zeug zum Ohrwurm hat: „Ich ess Buletten, die dicken fetten, an allen Ecken, weil die so schmecken, ob vom Rind, Fisch oder Schwein, ne Bulette klopp ich rein.“

Gilt als brillanter Mundharmonika-Spieler: Rainer Hartung. Quelle: Jürgen Lindau

Für Frontmann Hartung, der brillant auf der Mundharmonika spielt, ist es die sechste CD. In seinem Laden „Spezialitäten am Turm“ in der Wismarer Sargmacherstraße hat er 70 CD’s in einer Woche verkauft, eine für zehn Euro. Der Mann mit Jeanshose, Sandaletten und Baskenmütze landete schon 1996 mit der Don Promillos Bluesband und der CD „Los Koteletts“ auf einem viel beachteten 5. Platz in den deutschen Blues-Charts und Platz eins bei den Newcomern.

Song für Hans Blues and Boogie

Hartung war auf der Bühne mit Steffen Rausch aus Stralsund und dem im Dezember 2015 verstorbenen Bluesveteran Hans Blues and Boogie. Ihm, der einige Jahre auf der Insel Poel ein Domizil hatte und mit seinem blauen Blues-Mobil tausende Kilometer als über 70-jähriger jährlich unterwegs war, widmet die „Backboard Blues Band“ extra einen Song „Hans Blues and Boogie, immer unterwegs, findet er seinen Weg, geboren in Hamburg, 20 Jahre in Berlin, Tour durch den Norden, mit dem Blues-Mobil“. Hartung war acht Jahre mit ihm als Berufsmusiker auf Tour.

Jetzt mit der „Backboard Blues Band“. In der Freizeit. Nicht nur eingefleischte Blues-Fans können sich freuen.

Heiko Hoffmann

Wismar Veranstaltungen in der Region Wismar - Mai-Start mit Tanz, Traktoren und Pferden

Wismar und Umgebung feiert den Tag der Arbeit: Tanz in den Mai, Open Ship, Stadtführung, Schnuppersegeln, Tag der offenen Tür, Kreisagrarmuseum und Inselmarkt.

30.04.2019

Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat am Montagabend einen Fördermittelbescheid für ein neues Gebäude übergeben. Das kostet insgesamt 2,2 Millionen Euro, Ehrenamtler können es nutzen.

01.05.2019

Uwe Lorenz war in der DDR Saugturmfahrer und Maschinenführer in den Wismarer Silos am Hafen. Er erzählt von der harten Arbeit, dem Stress zur Erntezeit und manch einem „Schlückchen“ als junger Mann.

29.04.2019