Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neuer Pastor in Neukloster
Mecklenburg Wismar Neuer Pastor in Neukloster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 19.06.2019
Pastor Paul Glüer hält von der Kanzel der Klosterkirche in Neukloster seine erste Predigt. Quelle: Kerstin Erz
Anzeige
Neukloster

Die Einladungsglocken verklingen, die Besucher stehen auf. Die Kirchengemeindemitglieder, Gästepastoren aus der Region sowie der Propst und der neue Pastor gehen durch den Mittelgang der Klosterkirche in Richtung Altar. Die Gemeinde singt zur Begleitung der Orgel „Lobe den Herren, den mächtigen König“. Es ist der Beginn der Ordination (Einführung in das Amt als Pastor) von Paul Friedrich Glüer in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Neukloster.

Glüer wurde vor 31 Jahren in Wismar in eine Pastorenfamilie hineingeboren. Bereits sein Großvater und sein Vater waren Pastoren. Selbst Pastor zu werden, war für ihn trotzdem die eigene Entscheidung. „Ich habe oft bei Freunden gemerkt, wenn kein Druck dahintersteht, treten die Kinder oftmals über eine Schleife in die Fußstapfen der Eltern“, so der junge Pastor.

Theologie oder Lehramt?

Er hat eine katholische Schule besucht und nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr in Guatemala absolviert. Bis dahin stand bei ihm die Frage, Theologie oder Lehramt zu studieren. In dem mittelamerikanischen Land entschied er sich für Theologie. Mit Menschen wollte er immer zu tun haben. Im Lehramt sei er nur einer bestimmten Gruppe von Menschen nahe. Als Pastor sei er den Menschen von der Wiege bis zum Tod sehr nah.

Er studierte in Leipzig und lebte dort auch die letzten zehn Jahre. In der sächsischen Stadt lernte er seine Frau Marei kennen. Beide haben einen sechsjährigen Sohn und eine vierjährige Tochter. In den vergangenen zweieinhalb Jahren machte er in Leipzig sein Vikariat. In dieser Zeit konnte seine Frau ihr Theologiestudium zu Ende bringen. Sie wird nun voraussichtlich im Oktober ihr Vikariat in der hiesigen Region absolvieren.

Mit der Familie nach Neukloster

Am 1. Juni zog die junge Familie ins Neuklosteraner Pfarrhaus ein. „Seitdem habe ich den Eindruck, dass hier in Neukloster das kirchliche Ehrenamt sehr gut ausgeprägt ist. Der Kirchgemeinderat kam sehr aufgeschlossen, aber auch sehr erwartungsfreudig auf mich zu. Er scheint von seinem Pastor zu erwarten, dass er sich mit seiner eigenen Handschrift einbringt“, sagt Paul Friedrich Glüer und fügt hinzu: „Die Ratsmitglieder zeigen sich offen für neue Ideen und Impulse, sind aber bereits mit eigenen Wünschen an mich herangetreten, zum Beispiel mit dem Wunsch nach mehr jugendlichen Mitgliedern. Genau das wird auch mein Bestreben sein. Ich finde es auch stark, was in dieser Region die Fördervereine für ihre Kirchen wuppen. Konzerte, Feste organisieren, um letztlich die Bautätigkeit voranzubringen.“

Der Wismarer Propst Marcus Antonioli erteilt dem neuen Pastor Paul Friedrich Glüer seinen Segen. Quelle: Kerstin Erz

Diese Pfarrstelle wird für Glüer in den nächsten Monaten eine große Herausforderung werden. Zu seiner Gemeinde gehören fünf Kirchen und etwa 1100 Mitglieder. Sie alle sollen zu einer Gemeinschaft wachsen.

Volle Predigt zur Amtseinführung

Ein Anfang ist mit einer proppevollen Kirche anlässlich seiner Ordination gemacht. Und einen klitzekleinen Schritt, die Kirche für Jung und Alt auch weiterhin interessant zu machen, ist er nach seinem Segen von Propst Marcus Antonioli gegangen: Mit seiner ersten Predigt über den „Kuss“ bewies Paul Glüer neben Sachverstand und Ernsthaftigkeit auch eine gehörige Portion Humor. Es war eine Predigt, die eine ganze Kirche immer wieder zum Schmunzeln und Lachen brachte und damit zum Hinhören und auch Nachdenken verleitete.

Kerstin Erz

Eine Geräuscheartistin wird mit dem Publikum die Geräuschkulisse für einen Kurzfilm produzieren. Die Medienwerkstatt lädt zu Aktivitäten und zum Sommerfest ein. Für Pädagogen gibt’s Workshops zu Medienkompetenz.

19.06.2019
Wismar 30-Meter-Lauf, Weitsprung und Ballwurf: - Wismar: 260 Kinder wetteifern bei Bummi-Olympiade

Mit der ersten großen Sportveranstaltung wurde am Dienstagvormittag das neu sanierte Kurt-Bürger-Stadion eingeweiht. Mit dabei waren Mädchen und Jungen aus zehn Kindertagesstätten aus Wismar und Umgebung.

18.06.2019
Wismar 13. Filmfest vom 20. bis 22. Juni - Wismar: Sieben Premieren beim 13. Filmfest

Gedreht in Nordwestmecklenburg ist der preisgekrönte Spielfilm „Kahlschlag“ erstmals in Wismar zu sehen. Beim Festival vom 20. bis 22. Juni stehen insgesamt sieben Filmpremieren auf dem Programm. Am Donnerstag und Freitag zeigen Kinder ihre Produktionen.

18.06.2019