Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Neukloster hat seine erste privat gebaute Straße
Mecklenburg Wismar Neukloster hat seine erste privat gebaute Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 09.11.2013
Bürgervorsteher Winfried Fuest und die Investorenfamilie Manuela Lentz sowie ihre Großeltern Bodo und Bernhild Lentz (von links) eröffnen am Freitag den Weißdornweg. Es ist die erste privat finanzierte Straße in Neukloster. Foto: Sylvia Kartheuser
Bürgervorsteher Winfried Fuest und die Investorenfamilie Manuela Lentz sowie ihre Großeltern Bodo und Bernhild Lentz (von links) eröffnen am Freitag den Weißdornweg. Es ist die erste privat finanzierte Straße in Neukloster. Foto: Sylvia Kartheuser Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Neukloster (Nordwestmecklenburg)

Der Weißdornweg in Neukloster (Landkreis Nordwestmecklenburg) ist nur etwa 200 Meter lang, aber er ist eine Besonderheit. „Es ist die erste privat finanzierte Straße, die noch dazu im ersten Wohngebiet liegt, das nach der Wende von privater Hand geplant und erschlossen wurde“, sagt Bürgermeister Frank Meier (parteilos).

Und noch eine Besonderheit: Offiziell gibt es den Weißdornweg noch gar nicht. „Erst bei der Stadtvertretersitzung am 9. Dezember wird die Straße gewidmet und ihren Namen erhalten“, so Meier.

Bürgervorsteher Winfried Fuest (CDU) und der Familie Lentz als Investoren blieb es am Freitag vorbehalten, die Straße zu eröffnen.

 

 

Sylvia Kartheuser