Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar: Neuer Wohnmobilpark hat eröffnet
Mecklenburg Wismar Wismar: Neuer Wohnmobilpark hat eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.07.2019
Sie gehören zu den ersten Gästen des neuen Wohnmobilparks in Wismar Redentin: Leonie, Jana, Christian und Kim Rose aus der Nähe von Bremen. Quelle: Michaela Krohn
Anzeige
Wismar

Reisen in den eigenen vier Wänden und auf den eigenen vier Rädern wird immer beliebter. Campingplätze und Wohnmobilparks in Nordwestmecklenburg melden steigende Gästezahlen von Urlaubern aus ganz Deutschland und Europa. Und auch viele Nordwestmecklenburger folgen ihrerseits dem Trend.

Zum Stichtag 31. Dezember 2017 waren laut Kraftfahrtbundesamt noch 806 Wohnmobile im Kreis zugelassen. Genau ein Jahr später waren es schon 938. Allerdings gebe es auch Schwankungen, da im Laufe des Jahres immer auch Fahrzeuge an- und abgemeldet werden. Für 2019 liegen noch keine Zahlen vor. Dennoch: Der Trend zum Urlaub im Wohnmobil und Caravan ist deutlich zu spüren.

Campingplätze in Wismar und der Umgebung. Quelle: Benjamin Barz

Neuer Ferienpark mit 158 Parzellen seit Juli geöffnet

Seit dem ersten Juli hat der neue Wohnmobilpark, der direkt am Ostseeradwanderweg liegt, in Wismar Redentin geöffnet. Auf mehreren Etagen sind dort insgesamt 151 Parzellen mit je 70 Quadratmetern Fläche verfügbar, hinzu kommen Stellflächen für Schwerlastfahrzeuge. Die ersten Gäste verbringen dort inzwischen schon ihren Urlaub. „Wir haben zurzeit etwa zehn Wohnmobile am Tag auf unserem Platz“, sagt Inhaberin Jane Wussow-Matz. Der Park müsse erst noch bekannter werden, dann – so ihre Hoffnung – sollen mehr Urlauber kommen.

André Matz und Ehefrau Jane Wussow-Matz im Januar vor dem Gelände, auf dem jetzt der Ferienpark "Lütt Moor" in Wismar Redentin eröffnet hat. Die erste Idee dazu kam der Familie 2013. Quelle: Heiko Hoffmann

Beim Betreiben des Ferienparks hilft die ganze Familie. Auch ihr Vater Georg Wussow ist im Einsatz. Er empfängt die Gäste an der Schranke, bis die ab August voll automatisch funktionieren soll. „Wir haben seicht angefangen, es noch viel provisorisch bei uns eingerichtet, aber inzwischen sind wir auch in einigen Buchungs-Apps zu finden“, sagt er.

Georg Wussow hilft seiner Tochter im Ferienpark "Lütt Moor" in Wismar. Von ihm stammt die Idee, den Park über mehrere Etagen anzulegen. Quelle: Michaela Krohn

Campen über mehrere Etagen – Planungen begannen 2014

Dort, wo jetzt Wismars zweiter Wohnmobilpark zu finden ist, war vorher nur Acker. Der war schon lange in Familienbesitz. Nachdem Vater Georg Wussow an einem Tag Tausende Camping-Fahrzeuge an der Hauptstraße gezählt hatte, kam ihm die Idee: Wismar braucht einen weiteren Wohnmobilpark. 2013 habe es ein erstes Gespräch mit Wismars Bürgermeister dazu gegeben, 2014 begann die Planung. Nun checken die ersten Gäste auf dem Platz, der über mehrere Etagen angelegt ist, ein.

Viele Campingplätze sind zurzeit ausgebucht

„Wir finden es toll hier“, sagt Christian Rose, der mit den drei Schwestern Leonie, Jana und Kim aus der Nähe von Bremen angereist ist. Zwar sei alles noch etwas karg, „aber man sieht jetzt schon, dass es ein richtig schöner Wohnmobilpark wird“, sagt der Urlauber. Schon seit 15 Jahren mache er Urlaub an der Ostsee. „In Kühlungsborn gab es keinen Platz mehr und auch alle anderen Plätze sind ausgebucht.“ Er und die Schwestern hätten sich richtig gefreut, als sie gehört haben, dass es einen neuen Park in Wismar gibt, auf dem sie mit ihrem Caravan Platz finden.

Jane Wussow-Matz und ihre Familie haben im Ferienpark Lütt Moor noch viel vor. So ist unter anderem ein Gehege für Schafe geplant. „Für die Kinder zum Angucken“, sagt Georg Wussow. Auch ein Restaurantwagen soll künftig vor dem Platz stehen. Dort sollen auch Märkte und andere Veranstaltungen stattfinden. Auf dem Gelände sind auf zwei Flächen zudem viele Obstbäume gepflanzt worden, die auf der Wiese zum Verweilen einladen sollen.

Trend auf vier Rädern

Die Caravan-Branche in Deutschland wächst weiter. Vergangenes Jahr wurden 71 186 Wohnwagen und Reisemobile in der Bundesrepublik neu zugelassen, was einem Plus von 12,5 Prozent im Vergleich zu 2017 entspricht. Das teilt der Caravaning Industrie Verband (CIVD) mit.

Insgesamt gibt es in Mecklenburg-Vorpommern Stand 2019 einen Bestand von knapp 20 000 Wohnmobilen und Wohnwagen – ein Plus von fast acht Prozent im Vergleich zu 2016.

Italien, Frankreich oder Kroatien locken als Reiseziele. Doch Reiseland Nummer eins für die deutschen Caravaning-Freunde ist dem Verband zufolge das eigene Land. Die Topadressen seien Berge, Nord- und Ostsee.

Wohnmobil-Parken außerdem am Westhafen und in der Altstadt

Einen weiteren Wohnmobilpark gibt es im Wismarer Westhafen. Weitere nahe gelegene Plätze gibt es außerdem unter anderem in Zierow, Beckerwitz, auf der Insel Poel, in Neukloster oder am Boiensdorfer Werder.

Wer mit seinem Wohnmobil in der Hansestadt lediglich parken möchte, kann dies auf dem Parkplatz Altstadt/Bahnhof/Zob von 9 bis 19 Uhr. Das Übernachten im Wohnmobil ist auf diesem Parkplatz jedoch nicht erlaubt. Auch auf dem ehemaligen Hevag-Gelände in Wismar sollen künftig Parkflächen für Wohnmobile geschaffen werden.

Mehr zum Thema: Urlaub mit Caravan und Wohnmobil in MV immer beliebter

Wohngebiet mit Wohnmobilstellplätzen statt Einkaufsmeile – Berliner Studenten zeigen ihre Ideen für das Hevag-Gelände in Wismar

Vertreibt Rostock die Camper-Touristen?

Michaela Krohn

Unterwegs mit Störtebeker, dem Fahrrad oder auf der Insel Poel. Am 3. Juli-Wochenende ist einiges los in Wismar und der Umgebung – auch die Seenotretter feiern.

26.07.2019

Bei 32 Grad Außentemperatur hatte ein Hundebesitzer am Alten Hafen seinen Vierbeiner im Auto gelassen. Mehrere Einsatzkräfte haben das Tier befreit. Der Besitzer holte seinen Hund erst Stunden später ab.

26.07.2019
Wismar Neue Einrichtung der Volkssolidarität - Wismar: Sinnes- und Therapiegarten für Tagespflegegäste

Die neue Einrichtung der Volkssolidarität im Stadtteil Friedenshof verfügt jetzt über eine 1000 Quadratmeter große Natur-Oase, die die Sinne anregt. Die Gäste können riechen, sehen, hören und fühlen.

26.07.2019