Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Nordwestmecklenburg feiert die Landwirtschaft
Mecklenburg Wismar Nordwestmecklenburg feiert die Landwirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 22.08.2019
Laden zum Kreiserntedankfest nach Boiensdorf ein: (v.l.) Wilhelm Gratopp (ehemaliger Bürgermeister), Silvio Jacob (neu gewählter Bürgermeister), Landrätin Kerstin Weiss, Jörg Haase (Vorsitzender des Kreisbauernverbandes) und Petra Böttcher (Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes). Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Boiensdorf

Vor allem im Sommer zieht es viele Menschen an die Ostsee. So zum Beispiel auch nach Boiensdorf, das am Südufer des Salzhaffs liegt. Dort wird am 7. September das 18. Kreiserntedankfest gefeiert.

Alle zwei Jahre feiert die Gemeinde Boiensdorf mit den Ortsteilen Stove, Niendorf und Boiensdorf ein Dorffest. Und als der Kreisbauernverband Nordwestmecklenburg vor längerer Zeit die Gemeinde für die Ausrichtung eines Kreiserntedankfestes gewinnen wollte, entschied man sich nach Aussage von Wilhelm Gratopp für das Jahr 2019. Denn 2017 hatte es hier das letzte Dorffest gegeben. Insofern passte eine Kombination der Feste, so der ehemalige Bürgermeister, der auch Mitglied im Vorbereitungsausschuss ist.

Das Kreiserntedankfest ist natürlich um einiges größer als das Dorffest. So wird es zum Beispiel hier einen Festumzug geben, auf den man beim Dorffest verzichtet. Er startet um 10 Uhr an der Mühle in Stove und führt bis nach Boiensdorf. Musikalisch begleiten wird ihn der Lüdersdorfer Fanfarenzug. Und damit der Umzug ein besonders farbenprächtiges Bild abgibt, können sich gerne neben den jetzt zugesagten 30 Fahrzeugen noch weitere Teilnehmer bei Gratopp (Tel. 0177/4159180) oder dem Kreisbauernverband (Tel. 03881/712053) melden.

Der Festumzug ist gleichzeitig der Start für ein Kreiserntedankfest mit einer traumhaften Kulisse. Denn der Festplatz befindet sich neben dem Wohnmobil-Platz und damit direkt am Strand. Dort wird am 7. September um 11 Uhr das Fest auch offiziell eröffnet. Dem Festgottesdienst im Zelt um 11.15 Uhr schließt sich ein buntes Programm mit Auftritten verschiedener Gruppen an. Den Anfang macht hier um 13 Uhr das Blasorchester der Kreismusikschule „Carl Orff“. Später geben auch die Volkstanzgruppe Hohen Viecheln (14 Uhr und 14.40 Uhr), die Jagdhornbläser Wallensteingraben (14.20 Uhr), der Stover Mühlenchor (15 Uhr) und um 15.30 Uhr die Line-Dance-Gruppe „Ladies in Line“ aus Hohen Viecheln Kostproben ihres Könnens ab.

Außerdem lädt um 14 Uhr der Kreisbauernverband zu einem schon zur Tradition gewordenen Stammtisch bei diesen Festen ein. Das Thema Pflanzenschutz steht diesmal im Mittelpunkt.

Zu bieten hat das Kreiserntedankfest darüber hinaus noch einiges mehr. So präsentieren auf dem Festplatz mehrere Aussteller ihre Waren, sind die Kinder zu Spielen – wie auf der Strohhüpfburg – willkommen und sollten die Besucher unbedingt auch am „Ernte-Quiz 2019“ teilnehmen. Hier gibt es tolle Preise zu gewinnen. Hauptpreis sind zwei Übernachtungen in einer Ferienwohnung in Rerik.

An die Versorgung ist mit Schwein am Spieß, Getränken der Freiwilligen Feuerwehr Stove, dem Kuchenbasar der Kita Stove sowie weiteren Leckereien des Schlachtbetriebes Möllin ebenfalls ausreichend gedacht. Außerdem wird der Mühlenverein im Lehmbackofen in Stove unter anderem Brot und Kuchen backen.

Für alles ist beim Kreiserntedankfest, das nach der Kinderdisco (17 Uhr) mit dem um 19 Uhr beginnenden Erntetanz mit DJ Bechi gegen 2 Uhr morgens endet, gesorgt. Andreas Prignitz stellt sogar Parkflächen zur Verfügung, wie der neu gewählte Bürgermeister Silvio Jacob erzählt. Er rechnet mit etwa 1000 Besuchern. Das wäre die doppelte Anzahl der in der Gemeinde Boiensdorf lebenden Menschen. Möglich sein sollte das mit den vielen Urlaubern vor Ort, wie Jacob glaubt. Er möchte sie gerne miteinbeziehen in das Fest. Auch sie sollen sich angesprochen fühlen und sind herzlich willkommen.

Von Dirk Hoffmann

Die WIS marine GmbH aus Wismar hat einen Ponton gebaut, mit dem Material für den Hafen- und Wasserbau transportiert wird. Verantwortlich ist Peter Iwaszkiewicz gewesen, für ihn war es das erste Projekt als Bauleiter.

22.08.2019

Mudder Island auf der Poel steigt am 7./8. September. Wer sich vorab ausprobieren möchte, kann am Sonnabend in Wismar einige Hindernisse testen.

22.08.2019

Die Beseitigung der Schäden kostet Tausende Euros. Trotz Sicherheitsdienst werden immer wieder Zerstörungen bei der Polizei in Wismar gemeldet. Die sucht nun nach Hinweisen von Zeugen.

22.08.2019