Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Pappeln abgeholzt für neuen Wohnpark
Mecklenburg Wismar Pappeln abgeholzt für neuen Wohnpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:01 17.07.2014
Äste werden von einer gefällten Pappel entfernt. Im Hintergrund das neue Baugebiet.
Äste werden von einer gefällten Pappel entfernt. Im Hintergrund das neue Baugebiet. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Das Pappelwäldchen an der Erwin-Fischer-Straße in Wendorf gibt es nicht mehr. Seit Montag wurden die 30 bis 35 Meter hohen Bäume gefällt, am Mittwoch die letzten.

Die 90 Pappeln mussten aus Sicherheitsgründen abgenommen werden. Sie waren alt. Davon zeugte das viele Totholz in den Baumkronen.

Angesichts der bevorstehenden Tief-, Straßen- und Hochbauarbeiten in der Erwin-Fischer-Straße musste Sicherheit geschaffen werden. In diesem Bereich werden die Stadtwerke Wismar und der Investor für den Wohnpark Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Erdgas verlegen. Er entsteht gegenüber vom abgeholzten Pappelwäldchen.

Geplant sind 29 Einfamilienhäuser. Mitte September soll der Hochbau beginnen. Als Ausgleichsmaßnahme für die versiegelte Fläche will der Investor anstelle der Pappeln einheimische Sträucher und Bäume pflanzen.



Haike Werfel