Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Poeler Eheleute Stump sind Paten-Großeltern
Mecklenburg Wismar Poeler Eheleute Stump sind Paten-Großeltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 08.12.2018
Wilfried und Bärbel Stump mit ihrer Paten-Familie Heike, Mareike und Nora Dorgerloh auf dem Wismarer Weihnachtsmarkt. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar/Insel Poel

Sie dürfen bei Bärbel und Wilfried länger fernsehen. Es gibt Wunschessen, wenn sie zu Besuch sind, gemeinsame Spiele, Hausaufgabenhilfe und hin und wieder schöne Ausflüge. Für Nora und Mareike, neun und zwölf Jahre alt, sind Bärbel und Wilfried Stump wie Oma und Opa. Die Rentner, die vor über sechs Jahren aus dem Ruhrpott auf die Insel Poel zogen, sind ihre Paten-Großeltern.

„Ich war in der häuslichen Pflege tätig, hatte beruflich mit alten Leuten zu tun. Jetzt wollte ich gerne was mit Kinder machen“, sagt Bärbel Stump. Die 66-Jährige erzählt von einer Veranstaltung in der Markthalle Wismar. „Die Caritas suchte ehrenamtliche Großeltern. Da hab ich mich beworben.“

Heike Dorgerloh, die Mutter von Nora und Mareike, stammt aus Neubrandenburg. „Meine Eltern leben dort. Hier in Wismar haben wir keine Familienangehörigen.“ Die 39-Jährige suchte seinerzeit für ihre drei- und sechsjährigen Töchter eine Betreuung außerhalb der Kita-Zeiten. „Da hörte ich von dem Patenschaft-Projekt und wollte es versuchen.“

Die Caritas hat sie zusammengeführt. „Wir haben uns auf neutralem Gelände getroffen“, berichtet Wilfried Stump. „Die Kleine ist sehr aufgeschlossen und gleich auf uns zugekommen“, ergänzt seine Frau lachend. „Mareike ist zurückhaltender. Sie fand aber auch gut, dass wir zusammen gespielt haben.“

Die ersten Treffen finden gemeinsam statt: Zu fünft lassen sie Drachen steigen, gehen spazieren, basteln Laternen fürs Martinsfest. Dann muss Heike Dargerloh mal länger arbeiten oder abends zur Elternversammlung und ist froh, dass Bärbel und Wilfried Stump ihre Mädchen betreuen. Oder sie zum außerschulischen Sport fahren. Auch in den Ferien sind die Paten-Großeltern für die Kinder da, gehen mit ihnen in den Tierpark, ins Wonnemar oder fahren auch mal weg.

„Wir helfen bei Bedarf“, betont Wilfried Stump. Der 69-Jährige nimmt für Heike Dargerloh auch Möbel in ihrer Wohnung entgegen, während sie arbeitet. „Und er schraubt sie gleich zusammen“, lobt sie. „Als älterer Mensch bleibt man im Leben“, erklärt Bärbel Stump. „So kriegen wir noch was mit, zum Beispiel was in der Schule los ist.“

Längst bleiben Nora und Mareike auch über Nacht. „Damit die Mutti mal was für sich machen kann“, sagt die Paten-Oma. In ihrem Haus in Weitendorf haben die Eheleute ein (Gäste-)Zimmer renoviert und für die Kinder hergerichtet. Inzwischen haben die gebürtigen Duisburger eigene Enkel in Nordrhein-Westfalen, vier und sechs Jahre alt. Sie kommen gerne zu Besuch an die Ostsee. Aber Nora, Mareike und Heike Dorgerloh gehören ebenso zur Familie, sagen die Stumps. „Wir haben Geburtstage und auch unser vierzigstes Ehejubiläum gemeinsam gefeiert.“

„Sehr gute Freunde sind wir geworden“, bestätigt die alleinerziehende Mutter. „Wenn wir uns häufig nicht sehen, dann telefonieren wir miteinander.“ Den Paten-Großeltern sind die Mädchen ans Herz gewachsen. „Ich will die zwei nicht mehr missen“, sagt Bärbel Stump und streichelt Noras Wange. Die Neunjährige schmiegt sich an ihre Paten-Omi und lächelt zufrieden.

Eine weitere Paten-Omi

Das Patenschaftsprojekt gibt es nicht mehr. „Es hat sich nicht gezeigt, dass der Bedarf weiterhin da ist“, begründet Marianne Plogsties vom Caritas-Betreuungsverein in Wismar. „Sollte sich das ändern, stehen wir als Kooperationspartner zur Verfügung.“

Zumindest eine weitere Patenschaft aus der Gründungszeit des Projekts besteht noch. Auch die Wismarerin Elke Sonnenberg ist eine Paten-Omi. „Von einem wunderbaren Mädchen-Zwillingspärchen“, wie sie sagt. Seit neuneinhalb Jahren schon. „Es ist sooo schön, sie zu haben, aber eine große Schwester und die Mutti gehören ebenfalls dazu. Ich hab sie sehr lieb.“

Haike Werfel

Justine Riemer (22) erhält am Sonnabend die Ehrennadel des Landes Mecklenburg-Vorpommern für besondere Verdienste im Ehrenamt.

08.12.2018
Mecklenburg Hansa-Fan und Nussknacker-Sammler - Hansa-Fan sammelt Nussknacker

Der Wismarer Ronald Geisler ist deutschlandweit einer der größten Sammler von Nussknackern. In seiner Wohnung stehen schon 1500 Figuren. Auch Berti Vogts, Charlie Chaplin und Helmut Kohl sind dabei.

08.12.2018

Auf zwei große Veranstaltungen in St. Georgen können sich die Wismarer 2019 freuen. Beim Konzert „Giganten der Filmmusik“ erklingen am Pfingstsonntag bekannte Melodien. Ein Festival mit Wismarer Bands findet im September statt.

19.12.2018