Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Poeler Seenotretter helfen Passagier auf der „Atalanta“
Mecklenburg Wismar Poeler Seenotretter helfen Passagier auf der „Atalanta“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 17.06.2019
Das Poeler Seenotrettungsboot „Wolfgang Wiese“ – hier zu sehen bei der Taufe im vergangenen Jahr – war am Sonntag im Einsatz auf der Wismarbucht und half einem Passagier auf der „Atalanta“. Quelle: Michaela Krohn
Anzeige
Wismar

Rettungseinsatz in der Wismarbucht: Am Sonntag wurden die Seenotretter der Station Timmendorf auf der Insel Poel alarmiert. Die Crew des Wismarer Segelschoners „Atalanta“ hatte die Retter gerufen. Einer der Passagiere, ein älterer Mann, war kollabiert und nicht ansprechbar. Der 24 Meter lange Zweimaster befand sich gerade westlich der Insel Poel in der Wismarbucht.

Die „Atalanta“, hier ein Foto aus dem vergangenen Jahr, befand sich gerade westlich von Poel, als die Crew den Notruf an die Seenotretter absetzten. Quelle: Michaela Krohn

Das Seenotrettungsboot „Wolfgang Wiese“ nahm mit einer Freiwilligen-Besatzung sofort Kurs auf die „Atalanta“. Unterdessen sandte der in der Nähe fahrende Traditionssegler „Albatros“ eine Ärztin aus seiner Besatzung mit einem Schlauchboot zur „Atalanta“. Sie stieg über und stabilisierte den Patienten an Bord. Der Mann war bereits wieder ansprechbar, als die Seenotretter eintrafen. 

Die „Wolfgang Wiese“ nahm den Erkrankten und die Ärztin an Bord. Die Seenotretter übergaben den Patienten kurze Zeit später im Hafen von Timmendorf an den Landrettungsdienst.

Mehr zum Thema:
Bootstaufe: „Wolfgang Wiese“ ist der Neue in Timmendorf

Unterwegs auf der Hanse Sail: Die „Atalanta“ aus Wismar

mikro

Mit den 3000 Euro aus der Bürgerstiftung der VR-Bank wird die Medienwerkstatt der Wismarer Schule unterstützt. Dort sollen die Schüler künftig unter anderem Filme drehen und das Programmieren lernen.

17.06.2019

In diesen vier Gemeinden haben die Einwohner erneut gewählt: Bobitz, Boiensdorf, Gägelow und Warin. Es gab auch Überraschungen.

16.06.2019

„Eins, zwei ...“ die Rufe der Schlagmänner oder –frauen in den Drachenbooten waren am Samstag weithin hörbar. Es fanden noch weitere maritime Wettkämpfe statt.

16.06.2019