Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Polizeikontrolle in Wismar: Betrunkene flüchten über Balkon
Mecklenburg Wismar Polizeikontrolle in Wismar: Betrunkene flüchten über Balkon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 25.11.2019
Am Samstag sind mehrere Personen in Wismar über einen Balkon geflohen, um vor der Polizei zu flüchten. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Wismar

Mehrere Personen sind am Samstagabend in Wismar über einen Balkon geflüchtet. Sie wollten so der Polizeikontrolle entkommen. Die Polizei wurde zuvor zum Friedenshof gerufen, da sich einige Personen bei einem abgestellten Auto mit lauter Musik aufhielten. Es bestand der Verdacht, dass der Fahrer davor betrunken gefahren ist.

Betrunkene flüchten mehrfach vor Polizei

Als die Beamten dort eintrafen, waren diese aber bereits geflohen. Die Polizei fuhr zu der Wohnung des Fahrers. Dort stellten sie fest, dass die Insassen anstatt die Tür zu öffnen, über den Balkon auf der Rückseite des Mehrfamilienhauses geflüchtet und mit dem Auto weggefahren sind.

Die Polizisten bemerkten das Fahrzeug einige Straßen entfernt. Bei dem 39-jährigen Fahrer wurde ein Atemalkoholwert von 1,7 Promille festgestellt.

Mehrere betrunkene Autofahrer in Nordwestmecklenburg

Die Polizei hat am vergangenen Wochenende weitere betrunkene Autofahrer im Landkreis Nordwestmecklenburg aus dem Verkehr gezogen. So stellten die Polizisten aus Gadebusch am Sonntag um 2.35 Uhr nachts einen 28-Jährigen Autofahrer in Rehna fest. Laut der Polizei behauptete der Mann, er habe nur drei Bier getrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille.

Biker flieht vor Polizeikontrolle

Circa eine Stunde später fiel den Polizisten ein Motorradfahrer, aufgrund seiner unsicheren Fahrweise in Gadebusch auf. Der Biker hielt nach kurzem Zögern zunächst an, machte dann aber kehrt und flüchtete Richtung Innenstadt.

Die Polizei forderte Unterstützung an und konnte den 42-Jährigen kurze Zeit später stoppen. Bei ihm stellten sie einen Atemalkohol von 1,3 Promille fest. Er war ohne Führerschein unterwegs.

Drei weitere alkoholisierte Fahrer gestoppt

Am frühen Sonntagnachmittag hat ein Pkw in Schönberg ein anderes Auto gestreift und fuhr davon. Als die Polizisten zum Unfallort kamen, tauchte der Verursacher wieder auf. Die Beamten bemerkten bei ihm einen Alkoholgeruch und stellten mit einem Test einen Wert von knapp zwei Promille fest.

Zwei weitere Autofahrer wurden am selben Tag wegen Alkohol am Steuer aus dem Verkehr gezogen. So fiel ein 40-jähriger Autofahrer in Selmdorf mit 1,2 Promille im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf.

Außerdem stellten die Beamten einen 41-jährigen Rollerfahrer fest, der ohne Fahrerlaubnis im Amtsbereich Damshagen mit einem Atemalkohol von 1,7 Promille fuhr.

Polizei ermittelt gegen die Fahrer

Alle Fahrer mussten, soweit vorhanden, ihren Führerschein abgeben und sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren gegen alle Personen ein und informierte die zuständige Führerscheinstelle.

Lesen Sie auch:

Von OZ

Mystisch! Die Wismarer Herbstmondnacht lockte gut 100 Gäste zur „Unzeit“ auf den historischen Friedhof in Wismar: mit Musik, Lichtinstallationen, offenen Mausoleen, Schauspiel und Glühwein.

25.11.2019

Unterernährter Schäferhund ohne Fell und Ponys mit 20 Zentimeter langen Hufen: Tierärzte des Landkreises retten Tiere in Nordwestmecklenburg. Philipp Aldinger leitet das Veterinäramt in Grevesmühlen und erzählt von seiner spannenden Arbeit.

25.11.2019

Mit Mitte 40 krempelte sie ihr Leben völlig um und buchte ein Ticket nach Bali. Was danach geschah, berichtet sie am Mittwoch in Neukloster.

25.11.2019