Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Professor erklärt: Darum fallen Wolken nicht vom Himmel
Mecklenburg Wismar Professor erklärt: Darum fallen Wolken nicht vom Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 20.11.2019
Woraus bestehen Wolken und warum fallen sie nicht vom Himmel? Darum geht es in der Kinder-Uni am 29. November. Quelle: Ingo Wagner/dpa
Anzeige
Wismar

Die letzte Kinder-Uni in diesem Jahr dreht sich am 29. November um das Thema „Warum fallen Wolken nicht vom Himmel?“ In der Vorlesung wird Professor Franz-Josef Lübken die Erzeugung und die Eigenschaften von Wolken beschreiben und seinen jungen Studenten komplizierte Vorgänge mit Experimenten anschaulich erläutern. Dabei werden die Kinder zum Beispiel auch eine Antwort auf die Frage erhalten, woraus Wolken bestehen und warum sie nicht vom Himmel fallen. Außerdem werden „leuchtende Nachtwolken“ thematisiert. Diese treten in großen Höhen von etwa 85 Kilometern auf und werden von einigen Wissenschaftlern als Beweis für Klimaänderung in der mittleren Atmosphäre angesehen.

Von Bonn nach Toronto in Kanada

Professor Franz-Josef Lübken Quelle: www.martinlukaskim.de

Der Direktor des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik in Kühlungsborn hat Ende der Siebzigerjahre Physik an der Rheinischen Friederich-Wilhelms-Universität zu Bonn studiert und 1981 mit dem Diplom abgeschlossen. Anschließend arbeitete er rund zehn Jahre als Assistent am Physikalischen Institut der Universität Bonn, wo er 1985 auch mit einer Arbeit über raketengetragene Messungen promovierte. Es folgte ein einjähriger Forschungsaufenthalt an der York University in Toronto, Kanada. Dort entwickelte Lübken ein flugzeuggetragenes Diodenlaser-Spektrometer zur Bestimmung von Methanemissionen in Alaska.

Eltern können Vorlesungen verfolgen

1993 hat sich der Wissenschaftler im Fach Physik habilitiert und im Dezember 1994 erfolgte seine Berufung zum Universitätsprofessor an die Universität Bonn. Am dortigen Physikalischen Institut leitete er die Arbeitsgruppe Atmosphärenphysik. Im September 1999 folgte er dem Ruf als Universitätsprofessor an die Universität Rostock und wurde zum Direktor des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik in Kühlungsborn ernannt. Dort leitet er die Abteilung Optische Sondierungen und Höhenforschungsraketen.

Die Vorlesungen beginnen am Freitag, dem 29. November, um 15 Uhr und 16:30 Uhr auf dem Wismarer Campus im Hörsaal 101. Anmeldungen sind über die Webseite www.hs-wismar.de/kinderuni möglich sowie telefonisch bei Silke Schröder (03841 / 753 72 09) oder direkt vor der Vorlesung. Die Teilnahme ist kostenlos. Eltern, Verwandte und Freunde können wie gewohnt die Vorlesung im Hörsaal 201 mittels Videoübertragung verfolgen.

Mehr Infos:

Kinder-Uni beginnt: Acht neue Vorlesungen im Wismarer Hörsaal

Zwischen Sextant und Quietscheente

Von Gaunern und Gesetzen

Von OZ

Auf der Wiese sollten nur Gänse gehalten werden. Doch sie soll auch für ein rechtes Sommerfest genutzt worden sein. Deshalb haben die Gemeindevertreter am Dienstagabend über eine Kündigung des Pachtvertrages beraten. Eine Mehrheit dafür gab es nicht – aber ein Ordnungsgeld für Sven Krüger.

19.11.2019

Der Bau des ersten Riesen-Kreuzfahrtschiffes der „Global Class“ geht in Wismar und Rostock auf die Zielgeraden. Und nun haben Banken und MV Werften endlich auch absolute Sicherheit: Der Bund bürgt für den Bau der ersten beiden Schiffe.

19.11.2019

Am Freitag wird ein gewaltiges Teil des Kreuzfahrtschiffes „Global Dream“ von Rostock-Warnemünde nach Wismar transportiert. Das Projekt soll fast einen Tag dauern und am Vormittag beginnen. Die OSTSEE-ZEITUNG wird die Überführung mit einem Liveticker begleiten.

22.11.2019