Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schullift für unheilbar kranke Klara (10) aus Neuburg kommt im Februar
Mecklenburg Wismar Schullift für unheilbar kranke Klara (10) aus Neuburg kommt im Februar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 28.11.2019
Klara (10) mit ihrem kleinen Bruder Gustav (2) und ihren Eltern Julia und Michael Erpen. Alle fühlen sich wohl in Neuburg und wollen nicht weg aus dem Ort.  Quelle: privat
Anzeige
Neuburg

Der Lift kommt. Anfang nächsten Jahres wird in der Schule Neuburg ein Fahrstuhl eingebaut – für Klara. Das zehnjährige Mädchen ist unheilbar krank und immer mehr auf den Rollstuhl angewiesen. Dank des Lifts wird die Schule barrierefrei und Klara kann bei ihren Freunden und Schulkameraden bleiben.

Möglich gemacht haben das vor allem die Leser der OSTSEE-ZEITUNG. Als sie vor einigen Monaten die Geschichte und den Hilferuf von Klaras Mutter gelesen habe, erlebte die Schülerin eine Welle der Hilfsbereitschaft. Menschen und Firmen aus Wismar und der Umgebung haben spontan Geld gespendet, um Klaras Herzenswunsch zu erfüllen: Weiter in Neuburg die Schule besuchen zu können.

Ohne Schmerzen geht es künftig in den Klassenraum

Insgesamt sind 19 957,16 Euro zusammengekommen. Auch die Politik ist durch den Artikel auf das Schicksal des Mädchens aufmerksam geworden und hat Fördermittel zur Verfügung gestellt. Damit kann das Projekt schnell umgesetzt werden.

Klaras Dankesbrief an die Leser der OSTSEE-ZEITUNG  Quelle: Kerstin Schröder

Sehr zur Freude von Klara. Sie ist überglücklich und hat deshalb für die Leser der OSTSEE-ZEITUNG eine Karte geschrieben. Auf der steht: „Ich bedanke mich von ganzem Herzen und bin dankbar, dass ganz viele Leute für mich und den Lift gespendet haben.“ Und weiter schreibt sie: „Der Lift wird im Februar eingebaut und dann kann ich endlich ohne Schmerzen in meinen Klassenraum kommen!“

Seltene Muskelentzündung seit frühester Kindheit

Klara wird seit der ersten Klasse unterrichtet. Seit frühester Kindheit hat sie eine seltene, unheilbare Muskelentzündung, die ihr sehr große Schmerzen bereitet. Nur 150 Menschen in Deutschland haben die Krankheit, die Muskel- in Fettgewebe umwandelt. Für Klara bedeutet das, sie darf keine langen Strecken zu Fuß gehen, keinen Sport machen. Und Treppensteigen ist für sie eine Qual.

Klara (2. v. r.) aus Neuburg hat große Schmerzen, wenn sie lange laufen oder Treppen steigen muss. Trotzdem ist sie gerne mit ihren Freunden unterwegs -  wie hier bei der Halloweenparty.  Quelle: Kerstin Schröder

Mittlerweile braucht die Schülerin einen Rollstuhl. Ihr Gesundheitszustand hat sich verschlechtert. Ohne Lift hätte sie die Schule wechseln und ihre Freundin verlassen müssen. Denn das Neuburger Gebäude ist aus dem Jahr 1978 und nicht barrierefrei – noch nicht. Nach den Winterferien soll der Lift in Betrieb gehen.

Barrierearme Toiletten in Schule und Sporthalle

„Die Arbeiten sind nur in den Ferien möglich, weil das Geländer wegkommt“, erklärt Bürgermeister Bernd Hartwig (CDU). Auch er freut sich, dass Klara geholfen werden kann. 75 000 Euro kostet der gesamte Umbau – 45 000 Euro der Lift. Hinzu kommen Umbauarbeiten, Auffahrrampen, barrierearme Toilette in Schule und Sporthalle sowie ein Durchgreifschutz vor dem Lift.

Die Schule in Neuburg stammt aus dem Jahr 1978. Quelle: Christine Borgwald Werner Geske und Edwin Sternkiker

50 000 Euro hat das Bildungsministerium zur Verfügung gestellt. Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) hat den Fördermittelbescheid aus dem Strategiefonds persönlich an Neuburgs Bürgermeister übergeben. Die Gemeinde übernimmt den Rest der Summe. Die hätte den Lift wegen knapper Finanzen frühestens 2021 einbauen können. Deshalb hatte sich Klaras Mutter an die OSTSEE-ZEITUNG gewandt – mit Erfolg. Auch Julia Erpen ist sehr dankbar für die Unterstützung: „Die Hilfsbereitschaft war der Wahnsinn“, sagt sie.

Integrationshelferin unterstützt Klara im Schulalltag

„Der Umbau kommt nicht nur Klara zugute, sondern allen Kindern mit Handicap, die künftig unsere Schule besuchen“, freut sich Bürgermeister Bernd Hartwig. Immerhin gehöre auch der integrative Kindergarten in Rohlstorf zum Schuleinzugsbereich der Gemeinde.

Klaras Krankheit äußert sich so, dass sie an manchen Tagen keine Kraft hat, ihren Ranzen zu tragen oder nicht mitschreiben kann, weil ihre Finger zu sehr schmerzen. Deshalb hat sie im Schulalltag seit September eine Integrationshelferin an ihrer Seite.

Lesen Sie auch:

Von Kerstin Schröder

Weil der Mann Mittwochnacht mit einem Kleintier – womöglich einer Katze – auf der Autobahn 20 auf Höhe des Parkplatzes Mölenbarg bei Wismar zusammengestoßen ist, ist es gleich zu mehreren Unfällen gekommen. Insgesamt drei Personen wurden verletzt.

28.11.2019

Am 7. Dezember laden vor allem zahlreiche Vereine zum Adventsmarkt in Neukloster. Auch die Schulen der Stadt beteiligen sich rege. Der Weihnachtsmann wird am Nachmittag mit seinen Engeln erwartet.

28.11.2019

Am 28. November 1959 wurde die „Fritz Heckert“ auf der Wismarer MTW auf Kiel gelegt. Viele Menschen haben freiwillig und ohne Lohn an dem Schiff gearbeitet. Finanziert wurde der Bau des DDR-Urlauberschiffs auch mit einer Lotterie.

27.11.2019