Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Schwerverletzte Vogelschützerin von Insel Walfisch bei Wismar geborgen
Mecklenburg Wismar Schwerverletzte Vogelschützerin von Insel Walfisch bei Wismar geborgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 14.08.2019
Die Insel Walfisch ist Naturschutzgebiet und darf nur von ganz wenigen Menschen betreten werden. Quelle: OZ-Archiv
Walfisch

Hubschrauberrettung von der Insel Walfisch: Eine Rentnerin (79), die auf der Insel als ehrenamtliche Vogelschutzwartin unterwegs war, hatte sich am Sonntag eine Verletzung am Bein zugezogen, aber nicht sofort Hilfe angefordert. Erst zwei Tage später, am Dienstag, rief ihr Mann, ebenfalls Vogelschutzwart, den Notarzt.

Ein Schlauchboot der Wasserschutzpolizei Wismar brachte zwei Rettungssanitäter auf die Insel. Die Patientin befand sich im kritischen Zustand. Deshalb wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Der Einsatz erfolgte unter schwierigen Wetterbedingungen mit Starkregen und westlichen Winden. Warum die beiden Vogelschützer den Notruf erst so spät absetzten, blieb zunächst unklar.

Insel Walfisch

Der Walfisch ist eine unbewohnte deutsche Insel, die in der zur Ostsee gehörenden Wismarbucht liegt – zwischen der Stadt Wismar (etwa 4,5 km nördlich) und der Insel Poel. Die sehr flache Insel hat mit einer maximalen Ausdehnung von etwa 560 mal 300 Metern eine Oberfläche von lediglich 8,65 Hektar. Sie ist ein bedeutendes Vogelschutzgebiet.

Der Ehemann der Verletzten, ein pensionierter Tierarzt, soll geglaubt haben, dass ein sofortiger Notarzt-Einsatz nicht notwendig sei, so ein Bekannter der beiden. Laut Polizeimeldung hatte sich die Frau einen Bruch des Unterschenkels zugezogen. Der Bekannte berichtet dagegen, dass es sich lediglich um eine offene Wunde gehandelt haben soll.

Die aktuellen Berichte zur Meldung bei OZ+

Blutvergiftung: Hubschrauber holt verletzte Frau von der Walfisch-Insel bei Wismar

Mit dem Rettungskreuzer zum Arzt: So läuft der Alltag auf Mini-Insel Oie vor Greifswald

Mehr lesen:

Immer weniger Vögel im ältesten deutschen Seevogelschutzgebiet

Managementplan für Vogelschutzgebiet erstellt

Von Kerstin Schröder

Gerhard Niedswetzki aus Bad Kleinen hat einen tollen Fang gemacht und zeigt ihn stolz. Der Rentner ist schon mehrfach Angelkönig gewesen.

14.08.2019

Am 16. August gibt es das Wissen zum Schwedenfest im Stadtarchiv. Mit einer Ausstellungseröffnung („Wismars Schwedenzeit und die Schweden im Großen Nordischen Krieg“), Lesung und Livemusik.

14.08.2019

Wenn Kapitän Egil Bergström über seine „Vega Gamleby“ spricht, dann macht er das voller Stolz. Seine Familie hat den 110 Jahre alten Segler vor dem Abwracken gerettet.

13.08.2019