Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Selbstgemachtes liegt bei Wismarern im Trend
Mecklenburg Wismar Selbstgemachtes liegt bei Wismarern im Trend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 21.10.2019
Bianca Brumm (stehend links) von Wismarer "Heim und Hobby"-Laden half den Gästen bei der leuchtenden Geschenkverpackung. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Das entspannt schon beim Zugucken: Katrin Beuch und ihre Kolleginnen zeigten ihre Kunst des Klöppelns beim 16. Kreativtag am Sonntag in der Wismarer Markthalle. „Das kann jeder lernen“, warb die 51-Jährige und erzählte von der Wismarer Klöppel-Arbeitsgemeinschaft. Zweimal die Woche treffen sich die Klöppelfreundinnen in der Fritz-Reuter-Grundschule – jetzt im Ersatzbau am Friedenshof. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können mitmachen und die Technik erlernen.

„Ich klöppel abends vor dem Fernseher, so wie andere dabei häkeln oder stricken“, erzählt Katrin Beuch. Anfänger könnten sich das gar nicht vorstellen, dass man das „nebenbei“ machen kann und das es entspannt.

Bildergalerie: Das sind die Basteltrends in der Wismarer Markthalle

Vieles kann man einfach selbst nachmachen, auch ohne große „Ausrüstung“ und teure Anschaffungen. Der Kreativtag bot dazu die Inspiration und die Chance, vor Ort aktiv zu werden.

Etwas selbst machen, etwas mit den Händen schaffen, kreativ sein und sich inspirieren lassen – der Trend zum Basteln und Handarbeiten ist ungebrochen. Das zeigte die Nachfrage am Sonntag. „Seit früh am Morgen, das hätte ich so nicht erwartet hier“, freute sich Birgit Bollmann aus Neustrelitz.

Malen mit Feuer

Sie hatte an „ihrem“ Tisch mit der Brandmalerei gut zu tun. Sie erklärte, wie die Brandnadel gehalten wird und was es zu beachten gibt, damit sich niemand verletzt. „Das können aber auch schon Kinder mit acht oder neun Jahren machen“, erzählte sie. Und sogar Männer „malen“ gern mit der heißen Nadel auf dem Holz.

„Das ist ganz schön schwer“, kommentierte Saskia Kaddatz (12). Sie hat ein Frühstücksbrettchen für ihre Mama gestaltet und bekommt Lob von Birgit Bollmann. „Das bekommt Mama zu Weihnachten“, freute sich Saskia.

Wismarer Idee(n)

Regina Zabel, ehemals Chefin vom „Heim und Hobby“-Laden in der Dankwartstraße, hatte vor mehr als 16 Jahren die Idee des Kreativ-tages, holte sich das Team vom kreativen Wismarer Verein „KaSo“ ins Boot und dazu Gleichgesinnte und Aussteller aus ganz Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Auch nach der Geschäftsübergabe hat die Familie den Kreativtag weiter organisiert.

Die Aussteller hatten die neusten Basteltrends und „Klassiker“ sowie vieles Kreatives zum Ausprobieren dabei. Bianca Brumm, die neue Chefin im Wismarer Bastelladen, präsentierte stilvolle und leuchtende Verpackungen, die dank Falzbrett und Stanzern schnell gemacht sind.

Vielfalt an Möglichkeiten

„Gerade mit diesen Figurenstanzern und entsprechend gutem Papier kann man schöne Dinge machen“, erzählte sie. Ganz neu von einer Messe hat sie auch die weißen Wichtel mitgebracht. Mit Draht, weißem Filz, kleinen Holzkugeln und einer weißen Feder sind die schnell gebastelt und dekorativ.

Stricken, Häkeln, Holzarbeiten, Perlensterne basteln, Kränze binden, Papierbasteleien, Schmuckstücke, wie kleine Engel, gestalten, Nähen, Weihnachtsdeko- und Geschenke selbst herstellen – die vielen Möglichkeiten sind immer wieder schön. „Ich lasse mich hier jedes Jahr inspirieren“, erzählte Vivian Möller (38), mit ihrer Tochter hatte sie einen Adventskalender gebastelt, der bald gefüllt wird.

Mehr Infos:

OZ sucht die kreativste Kita in MV: Dierhagen ist schon dabei

Kreatives Köpfchen siegt beim Kreisfotowettbewerb

Von Nicole Hollatz

Wie schwer es ist, mit dem Rauchen aufzuhören, berichtet ein Ex-Raucher aus aus Wismar. Lungen-Experte Prof. Virchow aus Rostock warnt vor der „Ausstiegshilfe“ E-Zigarette.

21.10.2019

Micha Glockemann ist der dritte, der die „Leuchte des Nordens“ nach Wismar holt. Am Sonntagabend gewann er mit etwas Glück und den richtigen Fragen in der NDR-Ratesendung.

21.10.2019

Unfall auf der A20 am Sonntag: Sechs Menschen wurden am Autobahnkreuz Wismar bei dem Verkehrsunfall verletzt. Ein Auto hatte zu spät gebremst – und setzte eine Kettenreaktion in Gang.

20.10.2019