Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Skatclub feiert Jubiläum
Mecklenburg Wismar Skatclub feiert Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 04.04.2015
Von Anfang an dabei: Olaf Pfitzner, Georg Wiedtke, Uwe Moldenhauer und Werner Skomski (v. l.).
Von Anfang an dabei: Olaf Pfitzner, Georg Wiedtke, Uwe Moldenhauer und Werner Skomski (v. l.). Quelle: Vanessa Kopp
Anzeige
Wismar

Dass sie irgendwann in der Ersten Bundesliga spielen werden, daran dachte Uwe Moldenhauer vor 25 Jahren noch nicht. Im vergangenen Jahr haben die Spieler des SC Karo Bube Wismar, der sich am 5.April 1990 gründete, jedoch den Aufstieg geschafft.

Bereits vor der Wende spielte Vereinsvorsitzender Uwe „Molly“ Moldenhauer mit einigen Kollegen Skat, 1983 noch unter dem Namen Skataktiv Wismar. „Nach der Wende sind wir dann dem Deutschen Skatverband beigetreten“, erzählt der 59-Jährige. „Damals hatten wir nur eine Frau, Doris Werth, im Club, die dann unsere namensgebende Karte ziehen durfte. Seitdem heißen wir Karo Bube.“

Zum 25-Jährigen Jubiläum können die aktuell 28 Mitglieder auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken. „Wir stehen derzeit deutschlandweit auf Platz 18!“, betont Werner Skomski, ebenfalls Gründungsmitglied. „In Mecklenburg-Vorpommern sind wir auf Rang eins.“ Vorzeigespieler ist Philipp Moldenhauer. Der 23-Jährige hat dem Verein bisher die meisten Titel – national wie auch international – erspielt. Er wurde zweimal deutscher Jugendmeister, zweimal Junioren-Europameister sowie Vize-Weltmeister und war zudem bereits in der deutschen Nationalmannschaft aktiv.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird die Ausrichtung des Städtepokals Anfang November in Wismar. Bei diesem Wettbewerb konnten sich die Hansestädter im Oktober 2014 in Floh-Seligenthal (Thüringen) gegen 23 Städtemannschaften durchsetzen und die Trophäe gewinnen. „Zum Finale erwarten wir bis zu 300 Menschen aus ganz Deutschland in Wismar“, erklärt Moldenhauer. 



Vanessa Kopp