Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Tarnow-Schüler holen sich den Sportpokal
Mecklenburg Wismar Tarnow-Schüler holen sich den Sportpokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 22.01.2019
Freuen sich über den ersten Platz: die Kinder der Tarnow-Grundschule. Quelle: Kerstin Schröder
Anzeige
Wismar

“Los, lauf!....komm’, Du schafftst das!“ – es ist ziemlich laut in der Sport- und Mehrzweckhalle. Mehr als 100 Kinder und Lehrer schreien, klatschen und feuern sich gegenseitig an – beim Wismarer Grundschulpokal 2019. Bei dem sind jeweils 20 Erst- bis Viertklässler von fünf Grundschulen gegeneinander angetreten – in Disziplinen wie Balltransport, Slalom und Schlittenfahrt. Bei letzterer ging es natürlich nicht durch den Schnee, sondern jeweils ein Kind hat sich auf ein großes Tuch gesetzt und sich darauf von zwei Mitschülern durch die Halle ziehen lassen. „Das hat Spaß gemacht“, sagen Mia (9) und Irma (7) von der Fritz-Reuter-Schule. Auch das Schlittschuh-Laufen habe ihnen gefallen. „Da sind wir mit Lappen unter den Schuhen losgelaufen“, erzählen sie.

Sportlehrer Maik Spangenberg von der Tarnow-Grundschule hat mit seinen Kollegen die Kinder auf den Wettkampf gut vorbereitet: „Wir haben für die Staffelspiele trainiert“, verrät er. Das Üben hat sich ausgezahlt – in vielen Disziplinen holen die Tarnow-Schüler die höchste Punktzahl. Im Zielwerfen, Tauziehen, Jonglieren und zwei weiteren Wettkämpfen stehen am Ende bei ihnen fünf Punkte. Auch die Seeblick-Schüler zeigen sich in Topform und liefern sich mit den Kontrahenten der Tarnow-Schule bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen. „Natürlich spielen die sportlichen Leistungen eine wichtige Rolle, aber es geht auch um Fairness und die Freude am Sport“, betont Kerstin Groth, Geschäftsführerin des Kreissportbundes (KSB).

Anzeige
Nach dem Wettkampf posieren die Kinder aller Schulen für ein gemeinsames Foto. Quelle: Kerstin Schröder

Angestrengt haben sich jedenfalls alle – auch die Kinder der Friedenshof- sowie der Evangelischen-Grundschule. Und da zum Schluss die schwierigste Aufgabe wartet, gibt es dafür auch die meisten Punkte. Mit einem Handball müssen die Mädchen und Jungen durch einen Reifen klettern, durch ein Holzrechteck schlüpfen, über eine Hürde springen und zum Schluss den Ball in einen an der Wand hängenden Reifen werfen. Letzteres ist gar nicht so leicht – so liegt immer wieder eine andere Schule vorne. Am Ende gehen die zehn Punkte an die Seeblick-Schule. Für den ersten Platz und den Pokal reicht es dennoch nicht ganz. Sieger des Grundschulpokals wird die Tarnow-Schule mit 51 Punkten. Es folgen die Seeblick-Schule (46 Punkte), die Friedenshofschule (32 Punkte), die Evangelische Grundschule (30 Punkte) und die Reuter-Schule (22 Punkte). Die Gewinner schreien bei der Verkündung des ersten Platzes ihre Freude laut heraus, reißen die Arme in die Luft und umarmen sich. Danach will jeder den Pokal halten – Tim und Jule machen das als erste. „Wir haben gewonnen“, rufen sie und recken die goldene Trophäe in die Höhe.

Finanziell unterstützt haben die Veranstaltung die Sportstiftung und die Bürgerstiftung, die Geld für Urkunden, Prämien und Medaillen bereitgestellt haben.

Kerstin Schröder

22.01.2019
22.01.2019