Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Tierheim in Roggendorf lädt zum Lichterfest
Mecklenburg Wismar Tierheim in Roggendorf lädt zum Lichterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 20.11.2019
Freuen sich auf viele Besucher (v. l.): Sarah Krauss, Christian Schnepf, Andreas Ortlieb und Meike Jaworski Quelle: Peter Täufel
Anzeige
Roggendorf

Weil das alljährlich zum Jahresausklang ausgerichtete Fest des Tierheims Roggendorf in diesem Jahr vor Totensonntag liegt, heißt es diesmal statt Advents- oder Weihnachts-, ganz einfach Lichterfest. „Ansonsten erwartet die Besucher diesen Sonnabend, ab 10.30 Uhr, all das, was sie von den Veranstaltungen in der Vergangenheit gewohnt sind“, kündigt Tierheimleiterin Meike Jaworski an. Das sind zum einen Führungen durch die Einrichtung und zum anderen eine Vielzahl an Ständen, wo sich die Gäste unter anderem mit selbst gebastelten Accessoires und Adventskränzen oder selbst gemachten Marmeladen und Keksen eindecken können. Auch hungern braucht niemand: Es gibt ein reichhaltiges Angebot selbst produzierter Kuchen und Torten, nebst Kaffee sowie Herzhaftes vom Grill für Vegetarier und Nicht-Vegetarier.

Die „Wilde Hilde“ ist dabei

Zwei Dinge sind neu in diesem Jahr: So wird es um 11 Uhr in zwei eigens dafür aufgestellten Zelten zum ersten Mal einen Tiergottesdienst geben. Abgehalten wird der von Christian Schnepf aus Gadebusch und Andreas Ortlieb aus Rehna. „Wir wollen damit einerseits die Schöpfungsgeschichte ins Gedächtnis rufen und die Achtung aller Kreaturen. Andererseits möchten wir das Tierheim Roggendorf würdigen und ihm danken, dass hier Tieren geholfen wird“, erklären die Pastoren. Begleitet wird der Gottesdienst von einer Band aus Rehna. „Außerdem werden zwei zahme Ziegen sowie Kaninchen, die von der Leiterin des Lottihofes in Seefeld, Christine Geburtig, mitgebracht werden, und die ,Wilde Hilde', eine zahme Taube von Gesine Spenn, daran teilnehmen“, verrät Jaworski.

Tierfotos für Weihnachtskarten

Neu ist auch das Angebot von Tierheimmitarbeiterin Sarah Kessler: „Bei mir können die Tierbesitzer ihre Lieblinge fotografieren lassen. Aus den Bildern machen wir dann Weihnachtskarten, die an Verwandte, Freunde und Bekannte verschickt werden können“, so die Tierpflegerin. Anders als sonst ist das „Fotoshooting“ das einzige Angebot, welches am Sonnabend im Gebäude stattfindet. Ansonsten spielt sich alles auf der Freifläche des Tierheims ab. „Wir haben zwar einige Wärmequellen wie den Grill oder Feuerschalen, trotzdem sollten unsere Gäste daran denken, sich der Witterung entsprechend zu kleiden“, bittet die Tierheimleiterin. Sie und die Mitarbeiterinnen sowie die Mitglieder des Tierschutzvereins Roggendorf und Umgebung hoffen, dass sich davon aber niemand abschrecken lässt und das bis 16 Uhr geplante Lichterfest gut besucht ist.

Mehr Infos:

Blind und drei Beine: Kater „Paddy“ aus Wismar sucht ein neues Zuhause

Falsche Tierliebe bei Schwerin kostet zwei Igelbabys das Leben

Katzen-Schwemme im Tierheim Dorf Mecklenburg

Von Peter Täufel

Gelebte Partnerschaft: Seit fast 30 Jahren gibt es die Albanienhilfe Wismar. Ein Laster ist gerade mit Weihnachtspäckchen unterwegs.

20.11.2019

Die Polizei ermittelt gegen einen 44-Jährigen wegen Trunkenheit am Steuer. Der angetrunkene Mann hat sein Auto auf dem Standstreifen der A 20 nahe Neukloster abgestellt, um sein Geschäft in einem Gebüsch zu verrichten.

20.11.2019

Die alte Brücke – Baujahr 1957 – wird komplett abgebrochen und an gleicher Stelle neu gebaut. Der Verkehr muss in dieser Zeit an der Baustelle vorbeigeführt werden.

20.11.2019