Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Über 32000 Euro bei Spendenlauf
Mecklenburg Wismar Über 32000 Euro bei Spendenlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 25.03.2018
Letzte Runde beim Spendenlauf im PSV-Stadion. Quelle: Hoffmann Heiko
Anzeige
Wismar

Eine Woche lang wurde Tag und Nacht für den guten Zweck gelaufen. Das Ziel war, dass mindestens immer ein Läufer auf der Bahn unterwegs ist. Das wurde geschafft. Damit wurde in Wismar Geschichte geschrieben, so einen Lauf gab es noch nie.

Der Wismarer Spendenlauf ist am Sonntag mit einem sensationell anmutenden Ergebnis zu Ende gegangen. 32000 Euro wurden in einer Woche erlaufen. Auch die Zahl der gelaufenen Runden im PSV-Stadion ist mehr als beeindruckend.

35445 Runden wurden gedreht. Das sind über 14000 Kilometer. Rund 2000 Läufer - vom Kind bis zum Rentner - waren unterwegs. Die Spendensumme dürfte sich noch erhöhen, denn noch sind nicht alle Spenden gezählt.

Anzeige

Bei den Frauen legten Silke Hardt (191), Anja Falk (145) und Daniela Buchholz (137) die meisten Runden zurück. Bei den Männern waren es Ingo Pontow (314), Sebastian Baum (311,5) und Che Keller (305).

Vor dem Osterlauf, der am Sonntag stattfand, wurden der Spendenlauf ausgewertet. Läufern und Helfern wurde gedankt. Den dicksten Applaus gab es für Susann Wiedemann und Stefan Schröder. Sie haben den Lauf organisiert.

Die Spendengelder gehen an den Förderverein für die Kinder der Schweriner Kinderklinik und des Kinderzentrums Mecklenburg e. V. (13500 Euro), an den Förderverein Kinder- und Jugendmedizin Wismar (13500 Euro) sowie an die beiden Wismarer Gymnasien (5000 Euro) für ein gemeinsames Kanuprojekt.

Hoffmann Heiko