Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Ungeliebter Zaun am Fürstenhof
Mecklenburg Wismar Ungeliebter Zaun am Fürstenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 01.08.2015
Die Zaunfelder am Fürstenhofgarten, eins an der Papenstraße (Foto) und drei an der Bliedenstraße, sind in Wismar umstritten. Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Wismar

Vier Felder eines 2008 geplanten, aber nie fertiggestellten Zauns stehen am Fürstenhofgarten. In der Wismarer Bürgerschaft wird über ihre Zukunft immer wieder mal gestritten. Jetzt beschloss das Gremium mehrheitlich, dass sich der Bau- und Sanierungsausschuss mit dem Thema ergebnisoffen befassen soll.

Die Für-Wismar-Fraktion hatte beantragt, dass der Bürgermeister für eine breite Diskussion in der Öffentlichkeit verschiedene Varianten der Einfriedung für den Fürstenhofgarten erarbeiten soll. Thomas Beyer (SPD) wies jedoch darauf hin, dass das nicht so leicht sei.

Anzeige

In der Welterbestadt Wismar müssten alle baulichen Veränderungen miteinander korrespondieren, erklärte der Bürgermeister. Zudem müssten in geänderte Planungen auf alle Fälle das Amt für Denkmalpflege und der Beirat für das Unesco-Welterbe einbezogen werden.



Sylvia Kartheuser