Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Vergewaltigung in Wismar: Polizei sucht nach wichtigem Zeugen
Mecklenburg Wismar

Vergewaltigung in Wismars Rabenstraße: Polizei sucht nach wichtigem Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 30.09.2020
Symbolbild Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Wismar

Die Polizei sucht nach Zeugen, die bei der vollständigen Aufklärung einer mutmaßlichen Vergewaltigung mit Hinweisen helfen können. In der Nacht vom 18. zum 19. September soll es in der Hansestadt Wismar zu einem sexuellen Übergriff auf eine 17-jährige Deutsche gekommen sein – und zwar auf dem Spielplatz in der Rabenstraße.

Als Tatverdächtiger ist kurz darauf ein aus Guinea stammender 19-Jähriger ermittelt worden. Die Kriminalpolizei sucht insbesondere den Mann, der zum Tatzeitpunkt mit einem großen, braunen Hund unterwegs gewesen ist und das Opfer vom Tatort nach Hause begleitet hat. Er wird gebeten, sich dringend mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Hinweise nehmen die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock unter der Telefonnummer 038 208 / 888-22 22 sowie jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Die junge Frau soll sich in der Nacht mit drei bekannten Männern am Tatort aufgehalten haben. Als zwei den Ort verlassen hatten, soll es zu dem Übergriff gekommen sein. Laut Polizei hat das Opfer dabei leichte Verletzungen erlitten.

Von OZ