Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Verkehrsbehinderungen in der Poeler Straße: Brücke über Wallensteingraben wird abgerissen
Mecklenburg Wismar Verkehrsbehinderungen in der Poeler Straße: Brücke über Wallensteingraben wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 20.11.2019
Die Brücke über den Wallensteingraben in der Poeler Straße in Wismar wird neu gebaut. Quelle: Heiko Hoffmann
Anzeige
Wismar

Voraussichtlich kommt es vom 2. Dezember an zu Einschränkungen in der Poeler Straße. Grund ist der Ersatzneubau der Brücke über den Wallensteingraben. Die alte Brücke – Baujahr 1957 – wird komplett abgebrochen und an gleicher Stelle neu gebaut. Der Verkehr muss in dieser Zeit an der Baustelle vorbeigeführt werden. Dafür wird östlich der jetzigen Brücke eine einspurige Behelfsumfahrung samt Geh- und Radweg eingerichtet.

Zuvor müssen dort befindliche Versorgungsleitungen umgelegt werden.

Neubau beginnt im April

Für die Arbeiten wird die Poeler Straße stadtauswärts eingeengt, die rechte Spur stadtauswärts gesperrt und der Verkehr über die Linksabbiegespur in Richtung Poel geführt. Die Ampelschaltung wird entsprechend angepasst. Die Straße „Am Wallensteingraben“ ist dann stadteinwärts nur noch über die zweite Zufahrt befahrbar.

Voraussichtlich von April 2020 an beginnen dann die Arbeiten für den Neubau der Brücke über den Wallensteingraben. Verkehrsteilnehmer aus allen Richtungen werden dann über die Behelfsumfahrung geleitet.

Nach dem Abbruch der alten Brücke erfolgt eine Tiefgründung in einem wasserdichten Spundwandkasten für die neue Brücke. Der Neubau ist eine Einfeldbrücke von 9,60 Metern Breite. Der Überbau wird als offenes Rahmenbauwerk mit bewehrter Stahlbetonvollplatte hergestellt.

Fahrbahn wird asphaltiert

Nach Fertigstellung des Brückenbauwerks werden die Versorgungsleitungen in ihre endgültige Lage verlegt, Geh- und Radwege gepflastert, die Fahrbahn asphaltiert. Bis Ende 2021 sollen die Bauarbeiten mit dem Rückbau der Behelfsumfahrung und der Wiederherstellung der östlichen Nebenanlagen fertiggestellt sein.

Das Bauvorhaben wurde so eingetaktet, dass es zeitlich parallel zur Umsetzung der Kreuzungsmaßnahme Poeler Straße der Deutschen Bahn erfolgt. Das Land Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich an der Finanzierung der Maßnahme. Das Vorhaben kostet 3,3 Millionen Euro.

Mehr Infos:

Wismar: Stadt soll Umleitung durch den Seehafen prüfen

Bahnprojekt Wismar: Politik stimmt Kostensteigerung zu

Von OZ

Das Wirtschaftsministerium MV unterstützt die Kaffeeröster aus Bad Kleinen und Wismar mit 221 000 Euro. In der neuen Produktionsstätte sollen vier neue Arbeitsplätze entstehen.

20.11.2019

Direktor des Leibniz-Instituts für Atmosphärenphysik in Kühlungsborn kommt zur Kinder-Uni

20.11.2019

Auf der Wiese sollten nur Gänse gehalten werden. Doch sie soll auch für ein rechtes Sommerfest genutzt worden sein. Deshalb haben die Gemeindevertreter am Dienstagabend über eine Kündigung des Pachtvertrages beraten. Eine Mehrheit dafür gab es nicht – aber ein Ordnungsgeld für Sven Krüger.

19.11.2019