Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Vor der Wahl: Schüler demonstrieren wieder für Klimaschutz in Wismar
Mecklenburg Wismar Vor der Wahl: Schüler demonstrieren wieder für Klimaschutz in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 23.05.2019
Ein Bild von der ersten Groß-Demo in Wismar Mitte März. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Anlässlich der Europawahl wird am Freitag, dem 24. Mai, zur zweiten internationalen Groß-Demonstration für eine bessere Klimapolitik aufgerufen. Auch in Wismar gehen die Schüler wieder auf die Straße. Treffpunkt ist um 11 Uhr auf dem Marktplatz. Das haben die Organisatoren angekündigt. Aktuell sind bereits in mehr als 270 Städten Demonstrationen angemeldet.

„Auch wenn wir nicht an der Wahl teilnehmen können, werden wir unsere Meinung auf die Straßen tragen und diese auch vertreten. Es gibt mittlerweile viele wissenschaftliche Belege, die zeigen, dass unser Handeln – das Handeln jedes Einzelnen – schnellstmöglich benötigt wird, um unsere Erde vor noch drastischeren Folgen zu bewahren. Wir wollen erhört und gesehen werden, die Menschen dürfen ihre Augen nicht mehr vor all dem Entsetzlichen und Furchtbaren auf der Welt verschließen“, sagt Luisa Jahn aus Wismar von der Bewegung „Fridays for Future“. Die hat inzwischen deutschlandweit mehr als 500 aktive Ortsgruppen.

Die Demonstrierenden fordern unter anderem den Kohleausstieg bis 2030, eine 100-prozentige Versorgung durch erneuerbare Energie sowie eine CO2-Steuer.

Inspiriert von der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die seit Monaten jeden Freitag vor dem schwedischen Parlament streikt, gehen seit Monaten junge Menschen in ganz Deutschland und weltweit auf die Straße. In der vergangenen Woche demonstrierten wieder mehrere tausend junge Menschen in mehr als 25 Städten in ganz Deutschland.

Bei der bisher größten, internationalen Fridays for Future-Demonstration am 15. März sind mehr als 300 000 junge Menschen deutschlandweit und fast zwei Millionen Demonstrierende weltweit für eine konsequente Klimapolitik auf die Straße gegangen – in Wismar waren es an dem Tag 500 Jugendliche aus der Region.

Mehr Infos:

Neue Umweltgruppe in Wismar: Schüler sammeln Müll am Strand

500 Schüler demonstrieren in Wismars Altstadt fürs Klima

Wismar: Kreis untersagt Klima-Demo am Karfreitag

Die Schülerinnen und Schüler fordern eine verantwortungsvollere Klimapolitik und wollen durch das Schwänzen Druck auf die Politiker aufbauen, so wie die Erwachsenen das beim Streiken in der Arbeitszeit machen.

Kerstin Schröder

Der Streit um Flächen für den Radweg entlang der B 208 hält an. Anlieger Fred Waschtowitz hat eine Online-Petition an den Bürgerbeauftragten übergeben. Der Streit geht um 1,1 Kilometer.

23.05.2019

Etwa 40 Jugendliche waren am Mittwochnachmittag auf dem Marktplatz in Wismar in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt. Laut Polizei gehörten die Jugendlichen zu drei siebten Klassen aus Brandenburg sowie zwei neunte Schulklassen aus Hamburg. Die Schulklassen befanden sich offenbar auf Klassenfahrt.

23.05.2019

Die Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest hat 115 100 Euro an Förderungen für gemeinnützige Projekte und Initiativen in Nordwestmecklenburg vergeben.

22.05.2019