Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wechsel an der Spitze der Handwerkerschaft in Nordwestmecklenburg
Mecklenburg Wismar Wechsel an der Spitze der Handwerkerschaft in Nordwestmecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:39 22.05.2019
Ehrenhandwerksmeister Eckard Gauer (l.) und sein Nachfolger, Kreishandwerksmeister Detlef Kohrt Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Mit einem Empfang hat die Kreishandwerkerschaft Nordwestmecklenburg-Wismar am Dienstag ihren langjährigen Kreishandwerksmeister Eckard Gauer feierlich verabschiedet. Der Diplomingenieur (FH) für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik bekleidete das Ehrenamt 14 Jahre lang. Sein Nachfolger Detlef Kohrt, Obermeister der Elektro-Innung aus Neukloster, überreichte dem Bad Kleiner in Anerkennung seiner Dienste für das Handwerk die Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenhandwerksmeister.

Eckard Gauer, der in Bad Kleinen eine Firma führte, war seit 1994 Obermeister der Innung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Dieses Ehrenamt hat nun der Wismarer Peter Bockholt übernommen.

Detlef Kohrt würdigte Gauers Engagement für das Handwerk. Zunächst im Vorstand der Kreishandwerkerschaft tätig, dann stellvertretender und seit 2005 Kreishandwerksmeister, setzte er sich auch als Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Kreishandwerkerschaften unter anderem für eine bessere Zusammenarbeit der Handwerksorganisationen in MV ein. Kohrt erinnerte zum Beispiel an einen Kooperationsvertrag mit der Kreishandwerkerschaft Rostock. Wert legte Gauer auch darauf, die Innungen in die kreishandwerkschaftliche Arbeit einzubeziehen.

Er engagierte sich im Arbeitskreis Schule-Wirtschaft, für die Lehrlingsausbildung und die Berufsschulförderung und verfasste ein Arbeitspapier zur handwerklichen Bildung in MV. Die Sorge um den Nachwuchs lässt ihn bis heute nicht los. „Wir müssen viel in der Berufsausbildung nachbessern, nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte er während des Empfangs, an dem unter anderem auch Landes- und Bundespolitiker teilnahmen. „Die Zeiten werden nicht einfacher.“ Über Detlef Kohrt als Nachfolger freut er sich und wünscht ihm eine glückliche Hand.

Norbert Duwe (l.) gibt die Leitung der Metallbauer-Innung an Uwe Wroblewski ab. Quelle: Haike Werfel

Ebenfalls aus dem Ehrenamt verabschiedet wurde Norbert Duwe aus Grevesmühlen. Er war sieben Jahre Obermeister der Metallbauer-Innung und wurde nun zum Ehrenobermeister ernannt. Sein Nachfolger ist Uwe Wroblewski aus Rehna. Norbert Duwe berichtete stolz, dass sein Sohn Frank-Christian seinen Metallbaubetrieb in vierter Generation weiterführen wird. „Wir müssen junge Leute motivieren, denn wir brauchen sie, um Handwerksbetriebe am Leben zu erhalten und erfolgreich weiterzuführen“, sagte Duwe, der heute seinen 66. Geburtstag begeht. Er bedankte sich bei Geschäftsführerin Antje Lange und ihren Mitarbeiterinnen in der Kreishandwerkerschaft für die gute Zusammenarbeit, „damit wir das Ehrenamt erfolgreich ausüben können“.

Haike Werfel

In Neukloster, Warin, Bibow, Glasin, Jesendorf, Lübberstorf, Passee, Zurow und Züsow wählen die Bürger am Sonntag ihre Gemeindevertreter und Bürgermeister.

21.05.2019
Wismar Feldbesichtigung in Nordwestmecklenburg - Landwirt setzt auf zusätzliche Standbeine

Drei schlechte Erntejahre in Folge: Landwirt Matthias Schröder bietet inzwischen das Landgut Lischow für Hochzeitsfeiern an. Außerdem verarbeitet er Holz aus seinen Wäldern in eigener Tischlerei.

21.05.2019

Ein Motorradfahrer ist am Montag bei Wismar bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 60-Jährige wurde von einem Autofahrer offenbar übersehen. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

21.05.2019