Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wiligrad zeigt Zeichnungen und Druckgrafiken von Heisig
Mecklenburg Wismar Wiligrad zeigt Zeichnungen und Druckgrafiken von Heisig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 25.04.2013
Heisig starb am 10.06.2011 im Alter von 86 Jahren. Foto: P. Pleul/Archiv
Anzeige
Lübstorf

Der Kunstverein Wiligrad bei Schwerin eröffnet am Samstag eine Ausstellung mit Zeichnungen und Druckgrafiken des Malers Bernhard Heisig (1925-2011). Mit Heisig stelle der Kunstverein nach Wolfgang Mattheuer und Werner Tübke einen weiteren Repräsentanten der „Leipziger Schule“ aus, teilte der Verein am Mittwoch mit. Heisig gelte als einer der bedeutendsten Künstler der DDR-Malerei.

Die Ausstellung, die bis zum 9. Juni zu sehen ist, zeige sein wenig bekanntes und selten gezeigtes Œuvre zur Interpretation der Literatur von Goethe, Fontane, Heinrich Mann, Brecht oder Böll, hieß es.

Anzeige

Heisig war 1964 wegen seiner Kritik an der Kulturpolitik als Rektor der damaligen Akademie für grafische Kunst und Buchgewerbe abgesetzt worden. Er blieb der Hochschule aber zeitlebens als Dozent, später erneut als Rektor verbunden. Zu seinen Schülern zählen Arno Rink und Neo Rauch.

Kunstverein Wiligrad

dpa