Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar: 19 Schüler tüfteln im ersten Mint-Camp
Mecklenburg Wismar Wismar: 19 Schüler tüfteln im ersten Mint-Camp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 23.05.2019
Leon Obst (links, Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar) und Josua Zehner (CJD Christophorusschule Rostock) beim gemeinsamen Löten Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

Da rauchten nicht nur die Lötkolben, sondern auch die Köpfe in der Schulwerkstatt im Phantechnikum. Die Aufgabe, die Techniklehrer Christoph Radder seinen Schützlingen gestellt hat, war nicht ohne.

Berührungssensor löten

Sie sollten aus den entsprechenden Bauteilen und einer Leiterplatte eine sogenannte „Darlingtonschaltung“ löten. Und zwar so, dass ein Berührungssensor entsteht. „So, wie ihr es von jedem Berührungssensor kennt: Wenn ihr beide Kontakte berührt, leuchtet die LED.“ Vorausgesetzt, die Jugendlichen haben alles richtig gemacht.

Die Chance war groß, immerhin interessieren sich die Schüler um Christoph Radder für Technik und Co. Sie sind „Mint-Schüler“, besuchen eine der Mint-EC-Schulen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Abkürzung Mint steht für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Das Wismarer Gerhart-Hauptmann-Gymnasium (GHG) ist seit elf Jahren Mitglied im „nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT EC“.

Mint-Camps zur Förderung

Genau diese Neuntklässler hatte das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium gerade zum „Mint-Camp“ nach Wismar eingeladen. „Das erste Mal nach einer längeren Pause, dass wir wieder so ein Camp veranstalten“, erzählt Cornelia Wohlgemuth, Mint-Koordinatorin am GHG.

Zehn Schüler aus dem GHG sowie neun aus der CJD Christophorusschule Rostock, dem Grevesmühlener Gymnasium am Tannenberg und dem Schulzentrum am Sund in Stralsund waren bei diesem „Camp für Gleichgesinnte“ dabei.

In Malchow auf der Insel Poel besuchten die technikbegeisterten Neuntklässler die Außenstelle der Hochschule mit Laborexperimenten und einer Probevorlesung, im Phantechnikum ging es um das Löten als Fügetechnik, an der Hochschule standen Mathematik sowie das Programmieren von LEGO-Mindstorms auf dem Stundenplan. Viel Programm für drei Tage in Wismar!

Mehr lernen als im Unterricht

„Halbleitertechnik ist kein Unterrichtsstoff mehr“, weiß Cornelia Wohlgemuth. „Die Jugendlichen sollen noch weiter für die Mint-Fächer begeistert werden“, nennt sie das Ziel des Camps. Zeitgleich waren übrigens Siebtklässler aus Wismar beim Mint-Camp in Stralsund.

Am Grevesmühlener Gymnasium werden solche Camps für die achte Klassenstufe angeboten. „Vielleicht möchten ja auch andere Mint-Schulen mitmachen?“, hofft Cornelia Wohlgemuth.

Begeisterte Schüler

Johanna Sinn vom Wismarer GHG war begeistert: „Ich habe aber schon vorher mal was gelötet – ein Morsegerät.“ Niels Dinse aus Stralsund fand den Tag in Malchow besonders interessant. „Das ist cool hier im Phantechnikum“, freute sich Josua Zehner aus Rostock.

Kostenlos dank Sponsoren

Dank Sponsoren entstanden für die Schüler keine Kosten, weder für die Nächte im Abenteuercamp noch für die Verpflegung, die von der Hochschule, dem Clubkeller der Schule und den Wismarer Eltern übernommen wurde.

„Wir haben bisher nicht alles finanziert bekommen, etwas über 200 Euro sind noch offen“, hofft Cornelia Wohlgemuth auf Hilfe aus der Wirtschaft. Immerhin sind das die zukünftigen und dringend gebrauchten Ingenieure von morgen!

Sechs Schulen im Land im MINT-Netzwerk

Sechs Schulen in Mecklenburg-Vorpommern sind im MINT-EC-Netzwerk: das Albert-Einstein-Gymnasium in Neubrandenburg, die CJD Christophorusschule Rostock, das Wismarer GHG, das Gymnasium am Tannenberg in Grevesmühlen, das Gymnasium Carolinum in Neustrelitz sowie das Schulzentrum am Sund in Stralsund.

MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Derzeit sind über 300 Schulen mit circa 336 000 Schülerinnen und Schülern im Netzwerk organisiert, Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw.

Nicole Hollatz

Vorschulkinder der beiden Wismarer Kindertagesstätten „Plappersnut“ und „Wellenreiter“ wetteifern beim zehnten Sportfest in der großen Sporthalle. Maryna Bratenkova begeistert die Mädchen und Jungen.

23.05.2019

Zwischen preußischem Befehl und Planwirtschaft: 1888 wurde der Wismarer Schlachthof gegründet, um Krankheiten einzudämmen. 1995 wurde dort das letzte Rind geschlachtet.

23.05.2019

Wer denkt, am Wahl-Wochenende sei nichts anderes los, der irrt. Viele Veranstaltungen finden in der Region Wismar statt – unter anderem ein Kinderfest, ein Flohmarkt oder ein Treckertreffen.

23.05.2019