Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar: 260 Kinder wetteifern bei Bummi-Olympiade
Mecklenburg Wismar Wismar: 260 Kinder wetteifern bei Bummi-Olympiade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 18.06.2019
Ebenfalls topmodern: die neue Wettkampf- und Übungsweitsprunganlage. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Mehr als 260 kleine Sportler aus zehn Kindertagesstätten wetteiferten am Dienstag bei der Bummi-Olympiade im frisch sanierten Kurt-Bürger-Stadion. Die Mädchen und Jungen sprinteten über 30 Meter, übten sich im Weitsprung und im Ballwerfen. Der Einladung des Kreissportbundes NWM waren die Kitas „Zwergenland“, „Seebad Wendorf“, „Löwenzahn“, „Kitrala“, „Kraksel“, „Plappersnut“, „Wellenreiter“ und „Wiki“ aus Wismar sowie „De lütten Plappersnuten“ aus Proseken und das Poeler „Kükennest“ gefolgt.

Die „Spielerbank“ war diesmal hochrangig besetzt. Bürgermeister Thomas Beyer, Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack und Sportausschussvorsitzender Joachim Winkler (alle SPD) waren gekommen. Und das nicht ohne Grund. „Die Hansestadt hat rund eine Million Euro in das Stadion investiert und damit optimale Bedingungen für den Schul- und Vereinssport geschaffen. Wir freuen uns auf viele sportliche Wettkämpfe“, sagte Thomas Beyer. Die Bummi-Olympiade war die erste große Veranstaltung seit der Wiedereröffnung vor einigen Tagen.

Im bunt geschmückten Stadion begrüßten die Steppkes mit großem Jubel auch den „Bummi-Bär“, der diesmal seinen Zwillingsbruder aus dem Bummiland mitgebracht hat, um die Stadioneinweihung mit vielen Späßen zu feiern. Im Fellkostüm schwitzten die Abiturienten Sarah Drolshagen und Paul Herrmann.

Mit dem Bummi- und einem lustigen Bewegungslied wurde die Olympiade gestartet. Anschließend ging es an die Wettkampfstationen. In Bestform zeigte sich Louis Nehls von der Kita „Plappersnut“ mit einem „Hammer“-Ballwurf von 15,80 Meter. Eugen Skljarenko vom „Wellenreiter“ legte einen beachtlichen Satz von 3,30 Meter im Weitsprung hin, Line Eberlein kam auf tolle 2,90 Meter. Für einen ungläubigen Blick eines Kampfrichters auf die Stoppuhr sorgte Mats Rutemöller vom „Zwergenland“. Er lief die 30 Meter in einer galaktischen Zeit von 5,48 Sekunden. Ebenfalls vom „Zwergenland“ sprintete Edda Splitter mit beachtlichen sechs Sekunden über die Ziellinie.

Hier flitzen Kinder aus der Kita „Kitrala“ über die neue Laufbahn aus Polyurethan – von dem auch Super-Sprinter Usian Bolt schwärmt. Quelle: Haike Werfel

Gewinner waren letztlich alle Jungen und Mädchen, denn im Vordergrund standen der Spaß und die Freude an der Bewegung. „Das Sportfest in dem neuen Stadion mit den beiden Bummibrüdern hat mir heute riesig Spaß gemacht“, sagte Liva Gundlack. Die Fünfjährige geht schon regelmäßig zum Handballtraining. „Eine großartige Veranstaltung, die der Kreissportbund seit vielen Jahren organisiert. Auf den neuen Sportanlagen macht es uns jetzt richtig Spaß“, meinte Kathrin Voß, Erzieherin im „Kitrala“.

Gegen Mittag nahmen alle kleinen Olympioniken stolz ihre ersten Goldmedaillen und die Urkunden aus den Händen von „Bummi“ in Empfang. Für die Unterstützung bedankt sich der Kreissportbund bei allen Erziehern, den Abiturienten des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, den Helfern der DLRG, der TSG Wismar, des MSV Dorf Mecklenburg, dem Yachtclub Wismar und dem Stadionpersonal.

Die letzten Stationen für „Bummi“ sind in dieser Woche Dalberg und Grevesmühlen.

Das ist neu

Neu im Kurt-Bürger-Stadion sind der Rasen samt Bewässerungsanlage, die Laufbahn, eine Wettkampf- und eine Übungsanlage für den Weitsprung, eine mobile Wettkampfhochsprunganlage, eine Wettkampf- und eine Übungsanlage fürs Kugelstoßen, eine Wettkampfanlage fürs Diskuswerfen und eine Übungsanlage fürs Speerwerfen.

Kaya Külzer

Wismar 13. Filmfest vom 20. bis 22. Juni - Wismar: Sieben Premieren beim 13. Filmfest

Gedreht in Nordwestmecklenburg ist der preisgekrönte Spielfilm „Kahlschlag“ erstmals in Wismar zu sehen. Beim Festival vom 20. bis 22. Juni stehen insgesamt sieben Filmpremieren auf dem Programm. Am Donnerstag und Freitag zeigen Kinder ihre Produktionen.

18.06.2019

Ausstellung archäologischer Funde begutachten, Stöbern und Feilschen in Züsow oder 200 Radfahrer bei der ,,Hanse- Tour- Sonnenschein“ bewundern – das ist los in Wismar und Umgebung.

19.06.2019

Nicht mehr lange, bis feststeht, welche die beliebteste Eisdiele in Mecklenburg-Vorpommern ist. Bis zum 23. Juni haben Sie Zeit, um für Ihren Favoriten von Grevesmühlen bis Usedom zu stimmen. Unter allen Teilnehmern verlost die OZ drei Eisgutscheine – Mitmachen lohnt sich!

18.06.2019