Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar: Altstadt-Häuser noch immer nicht gelöscht
Mecklenburg Wismar Wismar: Altstadt-Häuser noch immer nicht gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 29.04.2018
Brand in Wismars Altstadt - gegenüber dem Rathaus Quelle: Kerstin Schröder
Wismar

Die Wismarer Feuerwehr kommt nicht zur Ruhe. Seit mittlerweile 30 Stunden kämpfen die Einsatzkräfte gegen Brände in der Altstadt. Am Marktplatz brennen zwei historische Häuser. In ihnen ist viel Lehm und Stroh verbaut, deshalb gibt es immer wieder Glutnester, die neue Feuer entflammen. Außerdem kann die Feuerwehr nicht ins Innere der Gebäude, weil Teile bereits eingestürzt und die Temperaturen im Inneren zu heiß sind. Mit einem Kran sollen nun die Dachstühle eingerissen werden, um die Brände besser sehen und löschen zu können. 

Am Freitag, den 27. April, wurde kurz vor 18 Uhr die Feuerwehr zu einem Brand eines Gebäudes am Marktplatz in Wismar gerufen. Alle Personen konnten aus dem Haus gerettet werden, zwei Personen wurden mit einer Drehleiter evakuiert. Anfangs waren 32 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Wismar, der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt und der Freiwilligen Feuerwehr Friedenshof im Einsatz. Die Zahl der Einsatzkräfte wurde dann rasch auf 70 erhöht.

Am Sonnabend griff der Brand auch auf ein Nachbargebäude über. Die Feuerwehren versuchen die Feuer von oben zu löschen - sie spritzen Wasser von Dreheitern auf die brennenden Gebäude. Vier Drehleitern sind im Einsatz: Die Feuerwehr Neukloster hilft mit einem Team genau wie Grevesmühlen und Schwerin. Stand Sonnabend 18.30 Uhr waren 85 Einsatzkräfte vor Ort. Sie wollen auch ein Übergreifen der Flammen auf das zweite Nachbargebäude, die Deutsche Bank,  verhindern.

Der Schaden am ersten Haus, in dem sich ein Asia-Imbiss befand, wird derzeit auf etwa eine halbe Million Euro geschätzt. Die Bewohner des Hauses sind bei Verwandten untergekommen. Das Gebäude ist nicht bewohnbar und aufgrund der Einsturzgefahr baupolizeilich gesperrt. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Schröder Kerstin

Mehr zum Thema

Die Hansestadt bleibt auf Wachstumskurs - und könnte noch in diesem Jahr auf Platz 37 der größten deutschen Städte vorrücken. Das hat Rostock vor allem Ausländern zu verdanken: Auch aus den USA oder Brasilien ziehen immer mehr Menschen an die Warnow.

27.04.2018

Nach 6 kommt 1: Am 11. Mai wird in Hamburg das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises getauft. Die neue „Mein Schiff 1“ ist 20 Meter länger als ihre Schwestern. Das bietet der Reederei Platz für einige Neuerungen - unter anderem für Sport und einen besonderen Roboter.

02.05.2018

Die Greifswalderin Ulrike Berger möchte grüne Landrätin von Vorpommern-Greifswald werden. Die OZ traf Sie zu einem Interview, dabei beantwortete die 38-Jährige auch Fragen von Lesern.

02.05.2018

Nachdem ein Giebelhaus am Marktplatz in Wismar (Nordwestmecklenburg) in Flammen stand, ist das Feuer nun anscheinend auf das nebenstehende Gebäude übergesprungen.

29.04.2018

Bereits seit Freitag sind Feuerwehrleute im Einsatz, um einen Brand in einem Giebelhaus am Marktplatz zu löschen.

28.04.2018

Die Beamten waren wegen eines Fahndungseinsatzes über Wismar unterwegs.

28.04.2018