Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Mega-Applaus für Weihnachtsshow
Mecklenburg Wismar Mega-Applaus für Weihnachtsshow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 24.12.2018
Weihnachtsmann und Ren-Tiere auf der Bühne – schon beim zweiten Lied sangen und klatschten die Gäste begeistert mit. Quelle: Nicole Hollatz
Anzeige
Wismar

„Nach chaotischen Proben war ich überglücklich, dass alles perfekt lief“, lacht Willi Sellmann nach dem Konzert im Wismarer Theater. Nach stehenden Ovationen, langanhaltendem tosenden Applaus und zwei Stunden extrem guter Unterhaltung hat er allen Grund, sich zu freuen. „Ich weiß nicht, wie wir das immer machen. Aber ich denke, dass ist einfach dieser Jauxi-Zauber, der immer erst dann richtig zum Vorschein kommt, wenn es wirklich um die Wurst geht!“, sagt er.

Was für eine tolle Show! Hier die besten Bilder.

Weihnachtsshow als Musical

Die „Christmas Show“ der Wismarer Jauxi-Jugendlichen hat am Freitagabend eine famose, ausverkaufte Premiere gefeiert – und einen kleinen Abschluss der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“. Die hat diesmal das Ehrenamt unterstützt: das der jungen Künstler, die in ihrer Freizeit Musicals auf die Bühne bringen, und das der Wismarer Rettungsschwimmer, die unter anderem Kinder aus einkommensschwachen Familien und krebskranke Frauen betreuen. Bis heute – nach drei Wochen des Spendensammelns – sind für beide Vereine 17 738,59 Euro zusammengekommen.

Die Ausbilder der DLRG führen in ihrer Freizeit verschiedene Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene durch. Quelle: Kerstin Schröder

„Es war uns eine Herzensangelegenheit, diesmal das soziale Engagement in den Vordergrund zu stellen“, betont Kerstin Schröder, Leiterin der OZ-Lokalredaktion Wismar. Sowohl die Jauxi-Jugendlichen als auch die Mitglieder der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) seien auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um ihre großartige Arbeit fortsetzen zu können. „Wir sind sehr glücklich, dass wir ausgewählt wurden. Wir werden das Geld sinnvoll einsetzen“, verspricht Maik Spangenberg von der DLRG. Auch Anh Khoa von „Jauxi“ ist vollkommen baff: „Zu wissen, dass die Wismarer so hinter uns stehen, gibt uns unglaublich viel Kraft!“ Und Willi Sellmann ergänzt: „Ich bin mehr als dankbar für das, was durch die Spendenaktion zusammen gekommen ist.“

„Jauxi“ macht weiter Musicals. Auch mit dem Weihnachtskonzert am Freitag sollte Geld für das nächste große Projekt gesammelt werden. Und was die Jugendlichen da abgeliefert haben, hat alle Erwartungen gesprengt: Was für eine Energie, Lebensfreude und eine Professionalität! Luisa Bergholz und Willi Sellmann (beide 18 Jahre alt) sollten aus dem Konzert ein ganzes Musical inklusive Geschichte, tragischen Momenten und Happy End stricken. Das ist den beiden gelungen!

Ernste und lustige Momente

Da schaltet der vom Leben enttäuschte Weihnachtshasser (Jakob Pahl) die Glotze an, sieht Anh Khoa Tran (16) als Weihnachtsmann mit Rentieren über die Bühne tanzen und ein swingendes „Jingle Bell Rock“ singen. Sofort klatschen die Theatergäste mit. Und der Weihnachtshasser kommentiert trocken: „Ein Fidschi als Weihnachtsmann? Armes Deutschland!“

Die Gäste lachen. Sie bekommen immer mehr Einblicke in das Leben des Menschen, der auch genervt ist, als Jugendliche an seiner Haustür klopfen, um Geld zu sammeln für ihr nächstes Musical. Seine Frau ist gestorben, er hat mit dem Leben abgeschlossen und lässt alle um sich herum an seinem Leid teilhaben.

Tränen vor Rührung

Bei Hollywood würde diese Geschichte sowas von kitschig werden. Aber die Wismarer Jugendlichen haben so viel frischen Humor und setzen diese Situationskomik immer dann ein, wenn Kitschalarm droht. Ein gewisses Risiko für Rührungstränchen gibt es trotzdem: beim „Es werden Wunder wahr“ auf dem Friedhof am Grab der verstorbenen Frau, beim „Image“ des Chores aus Obdachlosen. Beim vierstimmig gesungenen „Halleluja“ in der Kirche.

Moderne und alte Weihnachtsklassiker erklingen, wunderbar swingend und rockend dank der Big Band der Kreismusikschule Carl Orff unter der Leitung von Jana Rohloff. Sie ist die einzige Erwachsenen auf der Bühne.

Begeisterte Gäste

Und die Gäste? Die reißt es von den Stühlen, zu stehenden Ovationen und richtig langem Applaus. „Ich bin begeistert vom Engagement der jungen Menschen. Es war lustig, nachdenklich und mitreißend. Das Richtige, um dem Weihnachtsstress zu entfliehen“, bedankt sich Besucherin Petra Held für den „wundervollen Abend“. Sie freue sich schon auf das nächste Musical.

„Eine grandiose Erfahrung, unser erstes selbst geschriebene Musical“, ist Anh Khoa Tran begeistert. Der 16-jährige Gymnasiast, der vor mehr als zwei Jahren „Jauxi“ ins Leben gerufen hat und nun als musikalischer Leiter die Fäden zusammen hält, findet es schade, dass das Musical nur einmal aufgeführt werden konnte. Die Gäste werden ihm Recht geben. Genauso die Menschen, die keine Karten mehr bekommen haben.

Nicole Hollatz

Mehr als 120 Tieren haben die Tierschützer in Nordwestmecklenburg in diesem Jahr ein neues Zuhause verschafft. Zu Weihnachten bleiben aber alle im Heim.

24.12.2018

Wieder hat sich der Delfin vor Boltenhagen gezeigt: Nachdem ein Fischer am Freitag ein Video von dem Tümmler gemacht hatte, schwamm das Tier am Sonnabend erneut Anglern vor die Linse.

26.12.2018
Wismar Ausflugstipps für Region Wismar - Wandern, Zauberei und Feuerwerk

Mit dem Weihnachtsfest beginnen für viele Familien auch einige Urlaubstage. Die können in der letzten Woche des Jahres für Ausflüge genutzt werden – es ist einiges los in der Region.

23.12.2018