Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Rathauskonzerte werden fortgesetzt
Mecklenburg Wismar Rathauskonzerte werden fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:33 26.12.2018
Die Musiker des Hanseatischen Klaviertrios sind beim ersten Konzert zu Gast. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Wismar

Die Wismarer Rathauskonzerte gehen in ihr drittes Jahr und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Inhaltlich spannen die Konzerte 2019 einen Bogen, ausgehend von den Goldenen 1920er-Jahren, zu den Rändern der Romantik und die verschiedenen Arten der französischen Romantik, wieder zurück ins 20. Jahrhundert. Die Kammermusikreihe bleibt ihrem Still treu, beliebten und bekannten Werken des Repertoires weniger bekannte Entdeckungen oder Werke Mecklenburgischer Komponisten gegenüberzustellen. Wer kennt schon Komponisten wie Horatio Parker, Charles-Marie Widor oder die Mecklenburgische Komponistin Emilie Mayer? Die Zuschauer können sich darauf freuen, diese Komponisten zu entdecken und Beethoven, Schubert, Saint-Saëns, Schumann und andere Meister zu genießen.

Im ersten Konzert am 3. Februar wird mit Katia Bischoff eine junge Sängerin zu Gast sein, die gemeinsam mit den Musikern des Hanseatischen Klaviertrios Lieder und Chansons der 1920er-Jahre aufführen wird. Am 28. April wird die Konzertreihe mit „ Am Rande der Romantik“ fortgesetzt. Zu hören sind dann Stücke von Beethoven, Parker und Schubert. Am 22. September heißt es im Rathaus „Vive la France“ (Widor, Debussy, Saint-Saëns) und am 10. November „Komponistinnen“ (Mayer, Clarke, Clara Schumann).

Anzeige

Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt elf Euro. Wer bei allen Konzerten dabei sein möchte, kann die Abo-Karte nutzen – zum Preis von 45 Euro, ermäßigt 33 Euro. Im Eintrittspreis enthalten sind Kaffee und Kuchen in der Pause. Tickets und das Abo gibt es im Servicecenter der OSTSEE-ZEITUNG Wismar in der Mecklenburger Straße 28, Telefon 03841 / 41 56 11. Nicht enthalten im Abo ist das Kinderkonzert am 17. Februar „ Die Mini-Zauberflöte“ mit Musikern der Mecklenburgischen Staatskapelle.

OZ

Wismar Hilfe für Bedürftige - Spende für die Wismarer Tafel
25.12.2018
Wismar Gesicht des Tages - Wismarerin liebt das Theater
25.12.2018
Wismar Leserfoto vom Schwarzen Busch - Farbenspiel auf der Insel Poel
25.12.2018
Anzeige