Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismar: Rigaer Straße wird erneuert
Mecklenburg Wismar Wismar: Rigaer Straße wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 02.08.2019
Blick in die rund 40 Jahre alte Rigaer Straße mit alten Gehwegplatten und verwilderter Wendeanlage. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Die ersten Baumaschinen sind schon da, die Baustelleneinrichtung ist im Gange. Am Montag beginnen die Arbeiten in der Rigaer Straße am Kagenmarkt. Sie wurde vor etwa 40 Jahren gebaut. Jetzt lässt die Stadt die Anwohnerstraße erneuern und umbauen. Ursprünglich waren die Arbeiten schon für das zweite Quartal vorgesehen.

Von der Professor-Frege-Straße kommend wurden bereits die ersten 30 Meter in der Rigaer Straße hergestellt. An diesem Punkt ist Baubeginn. Die Straße ist circa 130 Meter lang. Sie endet in der Wendeanlage vor dem Wohnblock Tallinner Straße 10 bis 14.

Straße wird asphaltiert

Die jetzige Fahrbahn besteht aus Beton und soll in Asphalt ausgebaut werden. Sie weist zahlreiche Schadstellen auf. Die wurden schon mehrfach mit Asphalt ausgebessert. Ein weiterer Grund für die Sanierung ist die Wendeanlage. „Sie ist für heutige Ansprüche zu gering bemessen“, heißt es aus dem Bauamt. Die Borde und Nebenanlagen wurden immer wieder von größeren Fahrzeugen überfahren. Nicht zuletzt muss die Abwasserleitung erneuert werden, denn das Regenwasser kann nur bedingt abfließen.

Zuerst neue Leitungen

Deshalb werden zunächst neue Leitungen zur Schmutz- und Regenwasserentsorgung in den Boden gebracht. Dies erfolgt vorwiegend in den Trassen der vorhandenen Leitungssysteme, informiert die Stadt. Im Anschluss wird die Fahrbahn von Grund auf erneuert. Geplant ist eine 4,75 Meter breite Asphaltstraße. Sie erhält an einer Seite einen 2,30 Meter breiten Gehweg aus Betonpflaster, der überfahrbar sein soll.

Das gilt auch für die Wendeanlage. Sie erhält einen befahrbaren Innenring aus Granitpflaster. In die Mittelinsel werden ein Laubbaum und Bodendecker gepflanzt. Bis Ende Oktober sollen sämtliche Arbeiten fertiggestellt sein.

Für Fahrzeuge gesperrt

Während der Bauarbeiten ist es unumgänglich, die Rigaer Straße für den Fahrzeugverkehr zu sperren. Auch die Fußgänger müssen Umwege in Kauf nehmen. Für diese notwendigen Einschränkungen werden die Anwohner und die Autofahrer um Verständnis gebeten sowie um erhöhte Vorsicht.

„Auch diese Baumaßnahme soll dazu beitragen, das Wohngebiet attraktiver zu machen“, sagt Stadtsprecher Marco Trunk. Insgesamt kostet sie rund 260 000 Euro, knapp 100 000 Euro davon sind Städtebaufördermittel. Die erhält die Hansestadt vom Landesbauministerium, weil sich die Rigaer Straße im Fördergebiet Ost-Kagenmarkt befindet.

Die Grundlage für die Umgestaltung und Aufwertung des Stadtgebiets Kagenmarkt hat die Bürgerschaft mit der Aufstellung des Bebauungsplanes „Stadtteilzentrum Kagenmarkt“ geschaffen. Das jetzige Einzelvorhaben Um- und Ausbau Rigaer Straße setzt die Stadt in Zusammenarbeit mit ihrem Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb um.

Mehr lesen:

Baumaßnahmen zur Aufwertung des Kagenmarkts

Feuerwehr feiert am Kagenmarkt

Seniorensport am Kagenmarkt

Stadtteilfest am Kagenmarkt

Haike Werfel

Während des zweitgrößten Volksfestes in Wismar werden mehrere Straßen gesperrt – schon jetzt sind viele Autofahrer wegen Baustellen und Staus genervt.

31.07.2019

Während die Retter der Freiwilligen Feuerwehr Neuburg einen Feldbrand bei Gagzow löschten, wurde ihnen ein Teil der Ausrüstung gestohlen. Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen.

31.07.2019

Am 1. August feiert das Eiscafé „Al Porto“ in Wismar 20-jähriges Bestehen. Gefeiert wird mit Live-Musik. Herchenbach wurde unter anderem durch seine Wismar-Hymne und einen Song für Michael Schumacher bekannt.

31.07.2019