Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wandern, Zauberei und Feuerwerk
Mecklenburg Wismar Wandern, Zauberei und Feuerwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 23.12.2018
Die überdachte Eisbahn in Wismar ist ein beliebtes Ausflugsziel. Sie befindet sich im Alten Hafen direkt neben der Markthalle. Quelle: Veranstalter
Anzeige
Wismar/Neukloster

Mit dem Weihnachtsfest beginnen für viele Familien auch einige Urlaubstage. Wer die mit einem Spaziergang an der frischen Luft verbringen möchte, kann dabei dem Weihnachtsmann begegnen. In Neukloster ist auf dem Rundweg über die Halbinsel aus einem abgebrochenen Baumstamm ein Weihnachtsmann geworden. „Im vergangenen Jahr ist das erste Mal aufgetaucht“, berichtet Bürgermeister Frank Meier (parteilos). Wer den Baumstamm dekoriert, ist nicht bekannt. „Aber es ist eine super Idee“, findet der Bürgermeister. Auf einer Wanderung der Interessengemeinschaft „Klassik im Park“ hat er den Weihnachtsmann jetzt wieder entdeckt und lädt jeden ein, ihn sich mal anzuschauen.

Die Interessengemeinschaft "Klassik im Park" aus Neukloster macht einen Stopp beim Weihnachtsmann. Der steht auf dem Rundweg über die Halbinsel und besteht aus einem abgebrochenen Baumstamm. Quelle: privat

Wer den Schnitt vermisst, kann sich ein wenig winterliche Atmosphäre auf der überdachten Eisbahn in Wismar holen. Die befindet sich im Alten Hafen direkt neben der Markthalle und ist bis täglich in der Zeit von 14 - 20 Uhr (in den Ferien und am Wochenende von 10 bis 20 Uhr) für Eisbahnfreunde und Wintersportler geöffnet. Schlittschuhe von Größe 25 bis 50 sind vorhanden und auch Lauflernbobbys können ausgeliehen werden. Eishockey ist nach 19 Uhr und nach Absprache möglich, Eisstockschießen während der Öffnungszeiten. Zur Stärkung gibt es Snacks und Getränken.

Im Schabbell, dem Stadtgeschichtlichen Museum Wismar, findet zwischen dem 25. und 28. Dezember täglich um 15 Uhr Führungen durch die Sonderausstellung „Stadtgeister – Neue Blicke auf Wismars Sagenbilder“ statt. Das Museum hat an diesen Tagen bis 18 Uhr geöffnet. Am 29. und 30. Dezember beginnt die Tour bereits um 12 Uhr.

Am 27. und 28. Dezember lädt Designer Michael Rogge jeweils von 10 bis 12 Uhr zu einem Workshop für Kinder ein. Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis zwölf Jahren können magnetische Collagen aus Papier zu den Wismarer Sagenbildern gestalten. Der Eintritt kostet 3 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 03841 / 2243110.

Am 29. Dezember tritt ab 16 Uhr die Märchen­erzählerin Birte Bernstein im Schabbell auf. Sie erzählt Sagenhaftes, Schaurig-Schönes, Hörenswertes für die ganze Familie. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Felix Jenzowsky (29) kommt am 28. Dezember mit seiner zweistündigen Zaubershow nach Wismar. Unter dem Titel „Verzauberte Weihnachten – Tanz der Illusionen“ präsentiert der Magier ab 19.30 Uhr im Theater lustige, spannende und gefährliche Effekte. Unter anderem lässt er einen kleinen Tisch über und vor die Bühne schweben. Der Neubrandenburger gilt als einer der besten Illusionisten Deutschlands. Er lädt zu einer Veranstaltung für die ganze Familie, wobei Kinder mindestens sechs Jahre alt sein sollten. Denn der Magier zerteilt nicht nur seinen Arm, sondern auch seine Assistentin, verrät er. Außerdem zaubert er seine Assistentin aus einem winzigen Würfel, 25 mal 25 Zentimeter groß, auf die Bühne. Karten für die Zaubershow gibt es unter anderem im Wismarer Servicecenter der OSTSEE-ZEITUNG.

Die New York Gospel Stars Quelle: Veranstalter

„Amazing Grace“, „Oh Happy Day“ und „Kumbaya My Lord“ sind nur einige der international bekannten Songs, mit denen sich amerikanische Gospel-Musik ein weltweites Gehör verschafft hat. Neben dem Gesang gehören auch Tanzen und Klatschen zum Konzerterlebnis dazu. Eins davon ist am 30. Dezember in Wismar zu erleben. Die New York Gospel Stars treten ab 16 Uhr in der St. Georgen Kirche auf. Im Mittelpunkt ihrer Gospelmusik stehen Lieder, die Hoffnung, Vergebung und Liebe ausstrahlen und den Menschen dadurch Kraft geben sollen. Die Tickets für das Konzert gibt es im Wismarer OZ-Servicecenter in der Mecklenburger Straße 28 zum Preis von 28,95 Euro.

Auf der Insel Poel veranstalten die Kurverwaltung und der Festzeltbetrieb Petra Taube eine Silvesterparty – ab 19 Uhr im beheizten Festzelt auf der Grünfläche vor der Inselkirche in Kirchdorf. Damit es draußen nicht zu kalt wird und ein gemütliches Ambiente entsteht, werden vor dem Festzelt Feuertonnen aufgestellt. Musik legt DJ Maik auf. Zur Begrüßung des neuen Jahres wird dann gegen 00.15 Uhr ein kleines Feuerwerk gezündet. Im Anschluss darf noch bis 2 Uhr ausgelassen gefeiert werden. Der Eintritt ist frei. Ein Shuttlebus steht zur Verfügung. Da es sich um einen Kleinbus mit maximal 20 Plätzen handelt, ist eine Voranmeldung erforderlich – bis zum 28. Dezember 16 Uhr per Mail an: kurverwaltung@insel-poel.de mit folgenden Angaben: Nachname, Vorname, Mobilfunknummer, Haltestelle, Uhrzeit, sowie Personenanzahl. Der Fahrpreis beträgt 6 Euro für Hin- und Rückfahrt.

Kerstin Schröder

Seit 2014 bietet die Hochschule Wismar als einzige in Deutschland den Bachelor-Studiengang Schiffselektrotechnik an. Nun hat sie die ersten vier Absolventen verabschiedet.

23.12.2018

Benjamin Hinsche, Hannes Dörk, Oliver Schulz und Fabian Kleemann haben von Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) gute Nachrichten für ihren Job erhalten.

22.12.2018

Das Bauamt der Hansestadt Wismar sieht eine Gefahr für Leben und Gesundheit. Der Geschäftsführer des Mensakellers Wismar verrät der OZ, was mit der Weihnachtsparty geschehen soll.

21.12.2018