Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer Bibliothek startet Ferien-Leseclub
Mecklenburg Wismar Wismarer Bibliothek startet Ferien-Leseclub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 17.06.2019
In der Stadtbibliothek Wismar hat die "Ferien-Lese-Lust" begonnen. Über acht Wochen können Schüler dort in einer Lounge oder zu Hause lesen und Stempel für ihr "Logbuch" sammeln. Quelle: Michaela Krohn
Anzeige
Wismar

Abenteuerromane, Krimis, Pferdegeschichten und vieles mehr können ab sofort alle Wismarer Schüler der Klassen 4 bis 6 in der Stadtbibliothek lesen. Denn am Montagmorgen hat dort die „Ferien-Lese-Lust“ begonnen. Der Leseclub wird bereits zum zehnten Mal angeboten und ist für die Schüler kostenfrei. Die Schule, die am Ende der Ferien die meisten Einträge im „Logbuch“ hat, gewinnt einen Pokal und einen Büchergutschein.

Besonders eifrige Leser waren in den vergangenen Jahren die Schüler der Awo-Schule in Wendorf. Sie wollen auch in diesem Jahr wieder ihren Pokal verteidigen und waren gleich die ersten, die die gemütliche Ferien-Lese-Lounge in der Stadtbibliothek genutzt haben.

Mucksmäuschenstill war es am Montagmorgen, die 4. Klasse von Lehrerin Anne Grubert war in ihre Sommerlektüre voll und ganz versunken und hatte es sich in den Sesseln, auf Decken und Liegestühlen bequem gemacht. „Diese Schüler sind zum ersten Mal dabei und haben ein schweres Erbe angetreten“, sagt ihre Klassenlehrerin etwas augenzwinkernd. Der Effekt sei aber, dass sie viel lesen. „Und das soll ja auch so sein“, betont Anne Grubert.

Hannes Hardel hat sich als erster bei Bibliothekarin Carina Düwel einen Stempel im Logbuch abgeholt. „Ich habe schon etwas vorgelesen“, sagt der Schüler strahlend und schnappt sich in der Lese-Lounge gleich das nächste Buch.

In der Stadtbibliothek Wismar hat die "Ferien-Lese-Lust" begonnen. Schüler Hannes Hardel hat schon seinen ersten Stempel fürs Lesen im Logbuch von Bibliotheksmitarbeiterin Carina Düwel bekommen. Quelle: Michaela Krohn

Bibliothek schafft neue Bücher für die Ferien an

Die Bücher, die dort stehen, wurden extra neu angeschafft. „415 Euro haben wir dafür vom Bildungsministerium bekommen“, berichtet Bibliothekarin Birgit Buchholz. Elf Schulen aus Wismar sind bei dem Ferienlese-Club dabei. „Wir erreichen damit rund 900 Schüler“, sagt sie. Auch andere Bibliotheken in der Region sind bei dem Projekt dabei – zum Beispiel Neukloster, Bad Kleinen, Kirchdorf auf Poel und Klütz.

Für den Ferien-Leseclub hat die Stadtbibliothek Wismar eigens neue Bücher angeschafft. Quelle: Michaela Krohn

Seit 2014 gibt es für Mecklenburg-Vorpommern diesen eigenen Leseclub im Sommer – das Projekt „Ferien-Lese-Lust MV – Lesen tut gut“. Die Rahmenbedingungen für das Projekt wurden durch eine Arbeitsgruppe von Bibliothekarinnen und der Fachstelle MV entwickelt, finanziert wird es aus Fördermitteln des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. 

Ziel des Projektes ist die Förderung der Lesekompetenz vor allem bei den Kindern und Jugendlichen, die sonst eher weniger zum Buch greifen. Durch leichte Sommerlektüre soll die Lust am Lesen und durch den Nachweis der Lektüre im Abfragegespräch das Textverständnis gefördert werden.

Schulen können Projekt in den Unterricht einfließen lassen

Die Bibliotheken arbeiten bei diesem Projekt eng mit den örtlichen Schulen zusammen. „Die Bücher aus der Clubauswahl eignen sich hervorragend für gemeinsame Leseförderungsprojekte und Veranstaltungen auch nach den Ferien. Damit ist die Nachhaltigkeit des Projektes garantiert“, heißt es aus der Fachstelle.

Für besonders eifrige Leseratten gibt es auch gute Zensuren, zumindest bei Anne Grubert und ihrer 4. Klasse in der Awo-Schule. „Letztendlich ist es den Lehrern aber freigestellt, ob sie das Projekt mit in den Unterricht einfließen lassen“, erklärt Bibliotheksmitarbeiterin Birgit Buchholz.

Mehr zum Thema:
Wismarer Bibliothek bereitet Selbstverbuchung vor

Besucherrekord bei Bibliotheksnacht in Wismar

Michaela Krohn

Die Polizei sucht nach Zeugen und geht von unterlassener Hilfeleistung aus. Der Elfjährige war am Freitag zwischen Alt Meteln und Rugensee gegen einen Baum geprallt.

17.06.2019

Auf dem Traditionssegler war ein Mann kollabiert. Die Seenotretter holten daraufhin zunächst eine Ärztin vom Segler „Albatros“ ab, der ebenfalls auf der Ostsee unterwegs war.

17.06.2019

Mit den 3000 Euro aus der Bürgerstiftung der VR-Bank wird die Medienwerkstatt der Wismarer Schule unterstützt. Dort sollen die Schüler künftig unter anderem Filme drehen und das Programmieren lernen.

17.06.2019