Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer Feuerwehrleute zu Brandmeistern ernannt
Mecklenburg Wismar Wismarer Feuerwehrleute zu Brandmeistern ernannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:46 22.12.2018
Freuen sich über ihre Beförderung und Ernennung (v. l.): Oberbrandmeister Benjamin Hinsche und die Brandmeister Hannes Dörk, Oliver Schulz und Fabian Kleemann. Quelle: Stadtverwaltung Wismar
Anzeige
Wismar

Kurz vor Weihnachten gab es freudige Gesichter in der Fahrzeughalle der Berufsfeuerwehr der Hansestadt Wismar. Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) und sein Stellvertreter Michael Berkhahn (CDU) beförderten Benjamin Hinsche zum Oberbrandmeister und ernannten die Feuerwehrmänner Hannes Dörk, Oliver Schulz und Fabian Kleemann zu Brandmeistern. Bürgermeister Thomas Beyer dankte der Berufsfeuerwehr für ihren Einsatz im zurückliegenden Jahr: „Wir sind froh, dass wir Sie haben“, sagte Beyer.

Die Berufsfeuerwehr hatte in diesem Jahr einiges zu tun: Bereits bis Ende Oktober musste sie 642 Einsätze bewältigen. Davon waren 205 Brandeinsätze – angefangen von ausgelösten Rauchmelder bis hin zu Großbränden. Ein Großbrand – ein verheerendes Feuer in zwei historischen Giebelhäusern am Wismarer Markplatz – beschäftigte die Kameraden vom 24. April bis zum 2. Mai. Immer wieder mussten sie Glutnester löschen. Die Häuser wurden komplett zerstört (die OZ berichtete). Bei diesem und 150 weiteren Einsätzen waren auch die freiwilligen Feuerwehren dabei. Vergleicht man die Einsätze der Berufsfeuerwehr im ersten Halbjahr 2017 und 2018, gab es eine Steigerung um 15 Prozent. Das lag vor allem auch am heißen Sommer, der in diesem Jahr viele Brände in der Region ausgelöst hatte.

Anzeige

OZ

21.12.2018
21.12.2018
Anzeige