Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer Hafenspitze im Sommer 2020 fertig
Mecklenburg Wismar Wismarer Hafenspitze im Sommer 2020 fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 15.06.2019
Blick vom Ohlerich-Speicher auf Hafenspitze und Wismarbucht. Die Arbeiten für den Neubau sind voll im Gange. Quelle: Heiko Hoffmann
Anzeige
Wismar

Tausende Besucher feiern am Wochenende das Hafenfest. Und viele fragen sich, was an der Hafenspitze gebaut wird. Schlag auf Schlag geht es dort mit der Bebauung voran. In gut einem Jahr sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Das Vorhaben steht auf 142 Pfählen, die rund 30 Meter tief im Erdreich sind. Die Konturen werden immer mehr sichtbar. Im Herbst soll Richtfest gefeiert werden, so Michael Winkler von der Ai Speicher GmbH & Co KG.

15 Millionen werden investiert

So entwickelt sich der vordere Teil des Alten Hafens

Rund 15 Millionen Euro werden in den Neubau investiert. Neben Ferienwohnungen entstehen Läden, Restaurant, Wellness- und Spabereich sowie auf dem Dach eine Skybar mit Sonnenterrasse. Gesellschafter des Unternehmens sind die Ikos GmbH und die Penta Baltic GmbH, beide aus Berlin. Sie haben in den benachbarten Ohlerich-Speicher rund zehn Millionen Euro investiert. Dort gibt es 48 Ferienappartements sowie im Erdgeschoss ein Restaurant.

Anzeige

Zustimmung vom Unesco-Beirat

Der Unesco-Sachverständigenbeirat hatte sich auf seiner letzten Sitzung im Mai abschließend mit der Hafenspitze beschäftigt. Es ging um den Einsatz der Materialien. Einvernehmen wurde erzielt. Der Beirat, der die Stadt in Gestaltungsfragen berät, hatte im Januar 2017 grünes Licht für das Vorhaben gegeben.

Im Erdgeschoss entstehen fünf Gewerbeflächen zwischen 60 und 88 Quadratmetern in Richtung Alter Hafen. Ein Laden ist für S.Oliver vergeben. Die weiteren Mieter stehen noch nicht fest. An die Spitze kommt eine Gastronomie auf 350 Quadratmetern sowie im Außenbereich eine überdachte Terrasse für weitere Plätze.

Skybar und Sauna

Michael Winkler von der Berliner Investorengruppe zeigt den Grundriss mit Läden, Restaurant sowie Wellness- und Spabereich im Erdgeschoss. Quelle: Heiko Hoffmann

Die Investoren sind in Verhandlungen mit Gastronomen. Sinnvoll sei, so Winkler, wenn derjenige dann auch die Skybar betreibt. Mit einem Fahrstuhl geht es nach oben, wo Besucher den Blick über die Wismarbucht genießen können. Winkler: „Ich denke, das wird ein echtes Highlight werden. So eine Location gibt es hier nicht und auch nicht in der Nähe. Das ist schon ein ziemlicher Kracher.“

Außerdem wird im Erdgeschoss ein Wellness- und Spabereich eingerichtet. Vorgesehen sind Bio-, Dampf- und Finnische Sauna, Privatsauna, Ruheraum, Massagen und Kosmetik. Winkler: „Wir suchen noch einen Betreiber.“

Der Wellness- und Spabereich ist zum Teil öffentlich. Vorrangig ist er gedacht für die Urlaubsgäste der Hafenspitze und des Ohlerich-Speichers. Das soll die Attraktivität der Urlauberunterkünfte steigern. Daher sind auch die Besitzer der Ferienwohnungen die Eigentümer des Wellness- und Spabereiches. 50 Anteile gibt es.

39 Ferienwohnungen

In den drei Geschossen darüber befinden sich die 39 Ferienwohnungen, die zwischen 49 und 97 Quadratmetern groß sind. Die Wohnungen kosten zwischen 178000 und 508000 Euro. Bis auf zehn Wohnungen sind alle veräußert.

Die Animationen zeigt den Neubau an der Spitze des Alten Hafens. Quelle: Bloomimages

Bei der Fassadengestaltung des Neubaus werden Backsteine dominieren. Die Obergeschosse in Richtung des Platzes vor dem Baumhaus werden mit hellen, horizontal versetzten Metallpaneelen versehen. Für die Gestaltung hatte es einen Architektenwettbewerb gegeben, den das Wismarer Büro „beck architekten + ingenieure“ gewonnen hatte.

Ohlerich-Speicher 2018 eingeweiht

Für den Ohlerich-Speicher wurde im August 2018 die Einweihung gefeiert. Bei dessen Verkauf hatte die Stadt von einer Inititialzündung für die Entwicklung des Alten Hafens gesprochen. Wegen der hohen Investitionssumme für den Speicher hatte die Stadt damals dem Investor die Option auf die Hafenspitze eingeräumt.

Freifläche soll gestaltet werden

Die Freifläche zwischen Ohlerich- und Thormann-Speicher soll gestaltet werden. Bäume, Sträucher, Spielplatz, Sitzgelegenheiten, Flächen für Veranstaltungen, Boule und Kubb (Wikingerschach), Lampen, Fahrradständer und Hinweisstelen – für all das soll auf der etwa 70 mal 35 Meter großen Fläche Platz sein. Termine für Baubeginn und Fertigstellung stehen noch nicht fest.  

Mehr lesen: Speicher bei Urlaubern beliebt

Im Baumhaus schlägt das maritime Herz von Wismar

Heiko Hoffmann