Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer Nachwuchs-Reporter holen zwei Preise
Mecklenburg Wismar Wismarer Nachwuchs-Reporter holen zwei Preise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 28.05.2019
Die Nachwuchs-Reporter zeigen die Auszeichnungs-Urkunden und ihr Heft „Awolino“. Quelle: Kerstin Schröder
Wismar

Eine Online-Zeitung machen, davon halten die „Awolino“-Reporter nicht viel. „Es ist schöner, wenn man das Ergebnis seiner Arbeit in der Hand hält“, sagt Collin (10). „Außerdem möchten wir sehen, ob anderen unser Heft gefällt“, ergänzt Maximo (11). Die Jungen gehören zu den Nachwuchs-Journalisten der Freien Schule Wismar. Und die scheinen ein Händchen für gute Geschichten zu haben. Die Sommerausgabe 2018 ihrer Zeitung „Awolino“ hat gleich zwei Preise bekommen. „Und darauf sind wir sehr stolz“, sagt Angela Neumann, die die Schülerzeitungs-AG betreut.

Schüler schreiben und malen

Die Mädchen und Jungen schreiben nicht nur, sondern malen auch Bilder zu ihren Geschichten und für das Titelbild. Das Cover mit riesiger Sonne über einem Strand hat im Rennen um die landesweit beste Schülerzeitung die Jury begeistert. Die schwärmt: Man habe das Heft noch nicht einmal aufgeschlagen, da komme schon gute Laune auf. Ein farbenfrohes selbst gemaltes Cover lache einen an. Und weiter heißt es: Diese Lust auf Farben und Bilder zieht sich durch das gesamte Heft. Das hat deshalb den Förderpreis in der Kategorie Grundschule erhalten – vor allem für den Artikel „Die Birke“ von Reporterin Lilly. Das Mädchen hat ihre Gefühle über das Fällen der Schul-Birke aufgeschrieben. Dass sie traurig gewesen ist, aber auch dankbar, „dass der Baum so viele Jahre durchgehalten und die Schule in ein schöneres Bild gehüllt hat“.

Preisgeld in Höhe von 850 Euro

500 Euro hat es für den Förderpreis in der Kategorie Grundschule gegeben. Weitere 350 Euro hat die Handwerkskammer für ihren Sonderpreis „Handwerkshelden von nebenan“ spendiert. Dieser Jury hat besonders der Bericht „Das Leben als Konditorin“ gefallen. In dem stellt Reporterin Greta ihre Tante vor, die einen Beruf ausübt, der nichts für Langschläfer ist. „10 Torten macht sie und 12 Kuchen backt sie jeden Tag“, schreibt Greta. Der Schülerin, so urteilt die Jury, sei es gelungen, einen guten Blick in einen Konditoreibetrieb zu werfen. Außerdem habe sie eine gute Fotoauswahl getroffen. Die Bilder zeigen nicht nur ihre Tante im Café, sondern auch viele süße Leckereien, die sie herstellt.

Heft erscheint zweimal im Jahr

Die Handwerkskammer hat den Artikel mit 350 Euro ausgezeichnet. Die werden zusammen mit dem anderen Preisgeld investiert. „Wir wollen mit dem Geld neue Technik für unseren Arbeitsraum kaufen“, erzählen Hannes und Mara Sophie (beide 10 Jahre alt).

Das Heft erscheint zweimal im Jahr, die nächste Ausgabe ist in Arbeit. Ein Thema ist Plastikmüll. „Man benutzt zu viele Tüten, die man eigentlich nicht braucht“, mahnt Julius-Moritz (11). Bis zu 16 Seiten hat das „Awolino“. Der Name ist eine Ableitung vom Schulträger: der AWO – Soziale Dienste GmbH Wismar. Gedruckt werden immer 100 Exemplare. Layoutet werden sie von Nils Remer, der auch immer die Kosten für den nächsten Druck vorschießt. „Durch den Verkauf kriegt er das Geld zurück“, erzählt Angela Neumann. Sie nimmt nur Nachwuchs-Reporter in die AG, die Spaß am Schreiben und Malen haben.

Kerstin Schröder

Die Amtsinhaber in Dorf Mecklenburg und Glasin wurden nicht wiedergewählt. Stichwahlen gibt es am 16. Juni in Bobitz, Boiensdorf, Gägelow und Warin.

27.05.2019

Wismar und Dorf Mecklenburg sind Ziele von Liebhabern alter Traktoren. Die Männer kommen aus dem Kreis Schleswig. Mit 17 km/h geht es über die Landstraßen.

27.05.2019

Mehrere Häuser und Stromkästen in Wismar wurden vor einigen Tagen mit Graffitis beschmiert. Wegen des rechtsgerichteten Inhalts hat die Polizei Ermittlungen wegen Volksverhetzung aufgenommen. Der Schaden geht in den vierstelligen Bereich.

27.05.2019