Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer Paar feiert eiserne Hochzeit
Mecklenburg Wismar Wismarer Paar feiert eiserne Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 27.02.2019
Seit 65 Jahren verheiratet: Margarete und Wolf-Dieter Röst aus Wismar vor ihrem Hochzeitsbild. Quelle: Haike Werfel
Wismar

Margarete und Wolf-Dieter Röst sind seit 65 Jahren verheiratet. Das seltene Ehejubiläum der eisernen Hochzeit beging das Paar am Mittwoch mit seinen drei Töchtern. Zu den Gratulanten gehörte auch Wismars Bürgermeister. „Nur wenigen Paaren ist es vergönnt, dieses außergewöhnliche Fest zu feiern“, sagt Thomas Beyer. Er überbrachte das Glückwunschschreiben und ein Geldpräsent der Ministerpräsidentin und gratulierte auch im Namen des Präsidenten der Wismarer Bürgerschaft.

Wie sich im Gespräch herausstellt, hat der Bürgermeister einige Jahre in der Nachbarschaft gewohnt – in der Rostocker Straße 25, die Eheleute sind in der 29 zu Hause. „Wir werden aber Ende April ins betreute Wohnen Am Wallensteingraben umziehen“, erzählt Margarete Röst, „aus gesundheitlichen Gründen.“ Sie hat große Probleme beim Gehen und freut sich darauf, dass es im Haus einen Aufzug gibt und die Wohnung keine Schwellen hat.

Trotz ihres Handicaps bringt der Fahrdienst die 85-Jährige einmal in der Woche in die Tagesbetreuung der Volkssolidarität nach Wendorf. „Dort basteln und singen wir, ich lese viel und auch gerne vor. Das ist ein tolles Angebot. Es wird selbst gekocht, gute Hausmannskost“, lobt sie. Auch zur Faschingsfeier wird sie ihren Beitrag leisten. „Ich lasse mich nicht als alter Mensch in die Ecke drängen, das ist nichts für mich.“ Ihr Ehemann, der im Mai 85 wird und sehr vital ist, verbringt den Tag dann mit der jüngsten Tochter Marion Hartwig (59). „Man muss sich in der Ehe einen Freiraum lassen. Keiner darf den anderen in Besitz nehmen“, sagt die Seniorin und erklärt damit das Rezept ihrer langen glücklichen Verbindung.

Angefangen hat alles auf einem Semester-/Faschingsball. „Das war eine romantische Sache“, kündigt Margarete Röst schelmisch an. „Mein ältester Bruder, der mit meinem Mann studiert hat, hatte mich eingeladen. Wir haben tüchtig gefeiert. Als ich eine Pause machte und vor dem Spiegel stand, wollte mir Wolf-Dieter nahe kommen, mich drücken oder küssen. Ich war so überrascht, dass ich ihm eine gescheuert habe.“

Auch geheiratet hat das Paar zur Faschingszeit in Buhla, dem Heimatort der Braut im Eichsfeld/Südharz. Da kamen auch Karnevalisten vorbei. Wolf-Dieter Röst stammt aus Zwenkau bei Leipzig, hat aber norwegische Wurzeln. „Mein Urgroßvater kommt aus Trondheim“, erzählt er. „Mein Großvater ist über Niesky in der Lausitz nach Riga ausgewandert.“ Vor zehn Jahren haben sie Verwandte in Nordnorwegen besucht. Wolf-Dieter Röst hat einen Familien-Stammbaum erstellt.

Der Maschinenbauingenieur verpflichtete sich, nach dem Studium aufs Land zu gehen. Er arbeitete zunächst in einer Maschinen-Traktoren-Station, dann in einem Brunnenbaubetrieb in Goldberg. Gewohnt hat die Familie in Güstrow. Von dort zog sie 1958 nach Wismar. Hier baute Wolf-Dieter Röst das Wasserwerk im Flöter Weg mit auf und die Wasserversorgung in der Stadt und Umgebung. „Es gibt wohl kaum einen Kilometer Leitung im Landkreis, die ich nicht kenne“, sagt er. „So manchen Sonntag haben wir Vermessungsarbeiten auf dem Acker gemacht“, erzählt die älteste Tochter. Ruth Grabs (64) und ihre jüngste Schwester Marion Hartwig waren Lehrerinnen in Wismar, Gisela Schröder (62) arbeitet als Ingenieurin in Flensburg.

„Wir haben drei wunderbare Töchter“, sagt Margarete Röst, die als Sachbearbeiterin tätig war. Sie schenkten den Eltern sieben Enkel und die wiederum zehn Urenkel. Gemeinsam feierten sie den 85. Geburtstag der Mutter, Oma und Uroma im Dezember, zum 85. Geburtstag von Wolf-Dieter Röst im Mai soll es wieder ein großes Familienfest geben. „Unseren Hochzeitstag wollten wir mit unseren Töchtern allein verbringen“, sagen die Jubilare.

Haike Werfel

Wismar Veranstaltungstipps für Region Wismar - Mini-Flitzer, Schlachtefest und Hildegard Knef

In der Region Wismar finden am Wochenende wieder einige Veranstaltungen statt: Landesmeisterschaft von „Formel 1 in der Schule“, ein Schlachtefest und ein Hildegard-Knef-Abend.

27.02.2019

Viel FDJ-Blau soll im Saal gesessen haben – Zeitzeugen erinnern sich an das Manfred-Krug-Konzert im April 1977 in Wismar. Sein letztes Konzert in der damaligen DDR, kurze Zeit später durfte er ausreisen.

27.02.2019
Wismar Straßenverkehr - Unterwegs mit der Dashcam

Unfälle, Drängler, Ausbremsmanöver – immer mehr kleine Kameras zeichnen auf, was auf Mecklenburg-Vorpommerns Straßen passiert. Versicherer begrüßen den Einsatz, aber es gibt auch Skeptiker.

27.02.2019