Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wismarer tauschen ihr Zuhause für Fernseh-Doku „Meine Reise, deine Reise“
Mecklenburg Wismar Wismarer tauschen ihr Zuhause für Fernseh-Doku „Meine Reise, deine Reise“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 12.06.2019
Carola und Thomas Schnell aus Wismar bei der Rentier-Fütterung Quelle: privat
Anzeige
Wismar

In Sachen Dreharbeiten sind die Einheimischen durch die „Soko Wismar“ einiges gewohnt. Und so hat es niemanden verwundert, als wieder ein Kamerateam auf dem Wismarer Marktplatz auftaucht ist. Diesmal sind es aber nicht Dreharbeiten für die beliebte Vorabendserie des ZDF gewesen, sondern für ein neues Format des NDR. Unter dem Titel „Meine Reise, deine Reise“ tauschen dabei deutschlandweit Familien für ein Wochenende ihre Häuser und lernen dort jeweils Land und Leute kennen.

Stadt gegen Land getauscht

Für eine Folge macht die Familie von Carola und Thomas Schnell aus Wismar mit, die mit Ariane und Sven Hubert sowie deren Kinder Noah und Lotta aus Bockerode bei Springe für drei Tage und zwei Nächte das Zuhause gewechselt haben. Quasi Stadt gegen Land. Für die Hanseaten ist es in der ländlichen niedersächsischen Idylle interessant gewesen, denn die Tauschfamilie wohnt auf einem kleinen Rittergut. „Die Natur war wunderschön, wir haben viele Vögel gesehen“, schwärmt Carola Schnell.

Wie die Wismarerin berichtet, hat sie mit ihrem Mann außerdem ein Wildtiergehege mit weit über 100 dort angesiedelten Tierarten besucht. „Wir durften sogar Rentiere füttern, das war toll“, sagt sie. Auch an einer zünftigen Bierverkostung in „Robens Kerker“ teilgenommen – immer dabei das Kameramann Christian Kell. „Zuerst waren wir ziemlich angespannt, ständig begleitet zu werden mit dem Mikrophon vor der Nase, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran“, ergänzt Carola Schnell. Sie hätten sich auf den NDR-Aufruf gemeldet, mit dem Kandidaten für ein neues Reiseformat gesucht wurden. „Aber wir hatten nicht daran geglaubt, dass ausgerechnet wir ausgewählt werden.“

Unterwegs in Norddeutschland

Begleitet von einem Kamerateam ging es für Sven und Ariane Hubert sowie deren beiden Kinder Noah und Lotta (Mitte) im typischen amerikanischen Schulbus von Stephanie Beibler-Kretz sowie Klaus Kretz (rechts) auf Stadtrundfahrt. Foto: Daniel Koch

Verschiedene Regionen Norddeutschlands sollen mit der Sendung den Fernsehzuschauern näher gebracht werden und Lust auf einen Kurzurlaub in die vorgestellten Gebiete wecken. Die Reisereportage soll ab Mitte Juli ausgestrahlt werden.

„Einen Besuch der Marienburg haben wir am Freitag schon abgedreht“, berichtet Redakteur Thielke. „Gleich am Freitag waren wir auch zum Essen im Restaurant Süntelturm“, ergänzen die Eheleute bei ihren Anfängen vor der Kamera. Die Wolfsschau im Wildtiergehege hätten die beiden nicht komplett verfolgen können, da das Programm streng getaktet sei und weitere Ziele im Gehege anvisiert werden mussten. Außerdem muss noch viel aus dem Umland der Region Hannover mit den beiden Ostseeanrainern gefilmt werden.

Für die Gastfamilie aus Niedersachsen geht es in Wismar hingegen erst einmal auf Entdeckungstour. Und das mit einem originalen gelben amerikanischen Schulbus (Baujahr 1999). Mit an Bord sind Stephanie Beibler-Kretz als Stadtführerin und Klaus Kretz hinterm Lenkrad.

Niedersachsen von Wismar begeistert

Schon vor der Abfahrt am Stadthaus zeigen sich die Huberts von Wismar begeistert. „Im Gegensatz zu unserer eher beschaulich und ländlichen Heimat ist hier alles richtig gewaltig und groß. In Wismar erlebt man Geschichte zum Anfassen“, sagen sie auch mit Blick auf die beeindruckende Backsteingotik der großen Kirchen, die sie bereits einen Tag zuvor bewundert haben.

Immer begleitet von der Kamera der Fernsehproduktion „Hanse TV GmbH“ aus Neukloster, die diesen Beitrag für den NDR dreht, haben sie bei der Stadtrundfahrt noch viel Interessantes und Wissenswertes über ihre Gaststadt erfahren, bevor es mit dem Schiff zu einer Hafenrundfahrt auf die Ostsee ging.

Was genau die Huberts in Wismar und die Familie Schnell in Niedersachsen erlebt und was sie alles zu sehen bekommen haben und wie ihre abschließende Meinung über den Tausch ist, wird aber noch nicht verraten. Dazu müssen sich die Interessierten noch bis zum 11. Juli um 18.15 Uhr gedulden. Dann wird der Beitrag im NDR-Vorabendprogramm gesendet. Doch eins steht für die Wismarer Kandidaten aber schon fest: „Ganz tauschen möchten wir nicht. Auf dem Land ist es schön ruhig, aber wir lieben die Stadt!“

Daniel Koch und Kerstin Schröder

Wegen Drogenhandels steht am heutigen Mittwoch ein junger Mann vor dem Schweriner Landgericht Gericht. Zusammen mit seinen Komplizen soll er knapp 190 000 Euro durch den Verkauf von Marihuana eingenommen haben. Die Spuren führen bis nach Wismar.

12.06.2019

Nahbus bietet eine Übungswoche an, in der die ABC-Schützen mit ihren Eltern oder Großeltern die Strecken zu ihren Grundschulen abfahren können. Einen Fahrschein brauchen sie dafür nicht – aber eine Anmeldung ist nötig.

12.06.2019

Dick, hoch, alt: Rekordbäume zwischen Rostock, Bad Doberan, Wismar und Grevesmühlen schaffen es in die Hitlisten im Bundes- und Landesvergleich.

12.06.2019