Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Von Wismar aus zurück in den Wald
Mecklenburg Wismar Von Wismar aus zurück in den Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 25.06.2019
Maika Hoffmann mit ihren „Waldkindern“ auf Entdeckungstour. Quelle: Frank Dornbrach
Anzeige
Wismar

„In Natura“ ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung in Wismar, mit der Maika Hoffmann Kinder und Erwachsene, Pädagogen und alle anderen wieder zurück zur Natur und in den Wald bringen möchte. Landesweit ist sie die Einzige, die Kollegen die Natur- und Waldpädagogik näher bringt – bis hin zur zweijährigen Zusatzqualifikation „ganzheitliche Naturbildung“.

Der Wald als Erfahrungsraum und Lernort. Eine Naturschule, um den Weg zurück zur Natur zu erlernen. Maika Hoffmann ist als gelernte Erzieherin selbst seit 15 Jahren in der Waldpädagogik aktiv.

„In Zeiten von Naturentfremdung und einer künstlich gestalteten Welt ist es wichtig, dass man wieder an die Natur angebunden ist, um seelisch und körperlich gesund zu bleiben.“ Was Maika Hoffmann da sagt, sollte eigentlich natürlich sein. Im wahrsten Wortsinne. In den Wald gehen, tief Luft holen, dem Specht und dem Blätterrauschen lauschen, die Erde fühlen.

Den Wald wieder erleben

Ist es aber nicht. Der Ausflug in den Wald ist für viele Menschen die Ausnahme, richtiges Walderleben noch viel seltener und wenn dann eher mit der Angst vor Zecken als mit Entspannung und dem Aufladen der eigenen natürlichen Batterien verbunden.

Maika Hoffmann hat sich auf die Fahnen geschrieben, genau das zu ändern. Zurück zur Natur, zurück in den Wald, wenn auch nur temporär. „Wir sind Natur“, fasst sie ihr Konzept und ihr Lebensmotto zusammen. Stressbewältigung, innehalten und entschleunigen, durchatmen – im Wald geht das besser.

Für Pädagogen und alle anderen

Aber nicht nur Pädagogen sind ihre Zielgruppe, genauso Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien. „Eine Woche gemeinsam in der Natur verbringen, Zeit zusammen haben und für sich“, macht sie auf die „Wald-Fühl-Zeit“ für Mutter und Kind Anfang August neugierig. Eingeladen sind Mütter, Großmütter oder Tanten mit ihren Kindern.

„Wald-Fühl-Zeit“ für Frauen und Kinder

„Den Alltag einmal hinter sich lassen und ohne Medien und andere Einflüsse eine gemeinsame Woche im Wald erleben, in der Natur auftanken und sie mit allen Sinnen erleben, die Seele baumeln lassen und intensive Naturerfahrungen sammeln … das ist das Motto dieser Waldwoche“, erzählt sie weiter.

Es gibt Frauenzeiten mit Entspannung und Austausch sowie Kinderzeiten mit naturpädagogischen Angeboten. „Und natürlich kommen wir dem Wald mit seinen Geheimnissen auf die Spur und gehen alle gemeinsam auf Entdeckungstour. Wir kochen leckere Gerichte am Feuer, hören Geschichten, werden kreativ sein, spielen und handwerken. Wir übernachten in Zelten oder mit den Sternen unterm Himmelszelt.“

Natur- und Waldkinder

Mit ihren „Natur-“ und „Waldkindern“ als Bildungsangebot für Vier- bis Elfjährige ist sie das ganze Jahr über einmal im Monat im Wald unterwegs, erkundet mit ihnen spielerisch den Wald und die Veränderungen in der Natur. Maika Hoffmann gestaltet Kindergeburtstage oder Ausflüge für Kindergärten und Schulen, um so die Kinder und Jugendlichen wieder an den schützens- und liebenswerten Raum Natur heran zu führen.

Das Konzept kommt an. Maika Hoffmann bietet Gesundheitsvorsorge. „Demnächst auch im Rahmen der Präventionsprogramme der Krankenkassen. Schwerpunkt ist ebenfalls die Stressbewältigung durch Entspannung in und mit der Natur“, erzählt sie.

Das Büro befindet sich im St.-Georgen-Kirchhof 6 in Wismar, weitere Informationen und Termine gibt es unter www.in-natura.de

Nicole Hollatz

Die Kindertagesstätte in Rohlstorf (Gemeinde Hornstorf) bietet nach der Erweiterung 108 Plätze. Investiert wurden 1,9 Millionen Euro. Damit herrscht in einem alten Wohnspeicher wieder neues Leben.

24.06.2019

Mit einem Notendurchschnitt von 2,25 haben die Abiturienten an der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium „Tisa von der Schulenburg“ in Dorf Mecklenburg die diesjährigen Prüfungen absolviert.

24.06.2019
Wismar Wirtschaft macht sich schlau - Hochbrücke in Wismar bleibt heißes Thema

Vor welchen Herausforderungen steht Wismar beim Verkehr? Der Autoverkehr nimmt zu, gleichzeitig setzen immer mehr Wismarer auf das Rad. Hinzu kommen große Baustellen.

24.06.2019