Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wrap, Lakritze, Köttbullar – so schmeckt Schweden in Wismar
Mecklenburg Wismar Wrap, Lakritze, Köttbullar – so schmeckt Schweden in Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:10 16.08.2019
Thomas Poppe zeigt einen fertigen Hotdog-Wrap. Der Berliner betreibt einen von vier Ständen mit schwedischem Essen auf dem Schwedenfest in Wismar. Quelle: Lena Isenberg
Anzeige
Wismar

Alter Schwede! Auf dem Schwedenfest trifft das schwedische Essen nicht jedermanns Geschmack. Da lästern die Anbieter schon mal über die Konkurrenz: „Der Kartoffelpüree im Wrap kann doch gar nicht schmecken“ oder „Köttbullar mit Wedges ist nicht original schwedisch“.

Köttbullar und Co. beim Schwedenfest in Wismar

Vier Aussteller versuchen dennoch, mit Humor und Kreativität schwedische Produkte zu verkaufen. Zwei Köttbullar- und zwei Hot-Dog-Stände gibt es. Der wahre Schwede befindet sich am Hot-Dog-Wrap-Stand. Thomas Poppe ist in Schweden geboren und hat dort 21 Jahre gelebt. „Ich bin der Einzige, der Kartoffelpüree in ein Wrap einwickelt“, sagt der Koch, der jetzt in Berlin wohnt. Vor seinem Stand warten viele hungrige Besucher, die die ungewöhnliche Kost probieren möchten. Christina und Martin Wauer sitzen auf einer Bank und beißen herzhaft hinein. „Es schmeckt sehr lecker“, sagen die Schleswig-Holsteiner.

Anzeige

Helge Drescher bietet zum ersten Mal auf dem Schwedenfest schwedischen Spezialitäten an. In Berlin hat er einen Laden namens „Schweden-Markt“. „Ich biete viele verschiedene Sorten Lakritze an, das ist typisch nordisch, aber auch Kräuterliköre, Elchsalami und original schwedische Köttbullar sind auch dabei“, berichtet er.

Mehr zum Thema: Die Schweden sind da und verteidigen ihr Wismar

10 Gründe, warum das Schwedenfest in Wismar das schönste aller Zeiten wird

Von Lena Isenberg

16.08.2019
Anzeige