Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Züsow und Glasin haben die schnellste Feuerwehr
Mecklenburg Wismar Züsow und Glasin haben die schnellste Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 11.05.2019
Sie haben den ersten Klosterpokal im "Löschangriff nass" gewonnen: das gemeinsame Team der Feuerwehren Züsow und Glasin. Quelle: privat
Anzeige
Neukloster

Erst ertönt das Startsignal, dann geht es darum, Sauglängen zu koppeln, Wasser durchzupumpen, mit schweren Schläuchen über den ganzen Platz laufen und mit dem Wasserstrahl ein so kleines Behältnis zu treffen, das von der Startlinie aus noch kaum zu sehen war. All dies gehört zum „Löschangriff nass“, dem wohl beliebtesten Mannschaftswettkampf der freiwilligen Feuerwehren. Am Sonnabend haben zehn Wehren aus der Region um den Klosterpokal in Neukloster gekämpft. Und der ging an die gemeinsame Mannschaft der Feuerwehren aus Züsow und Glasin.

Bilder vom Klosterpokal der Freiwilligen Feuerwehren in Neukloster

Mit einer Zeit von 26,88 Sekunden haben sie das Finale gewonnen. Die Zeit des Gegners aus Losten konnte nicht gewertet werden. Allerdings – und vielleicht tröstet sie das etwas – hatten die Lostener sich mit einer Zeit von 21,56 Sekunden im Halbfinale für das Finale qualifiziert. „Ihr Pech war unser Glück“, sagte Denny Bull aus dem Organisationsteam und gleichzeitig Gewinnerteam aus Züsow. Dass die Lostener schnell sein können und die Übung beherrschen hatten sie aber dennoch im vorherigen Lauf bewiesen.

Zehn Wehren aus Nordwestmecklenburg hatten an dem Wettkampf teilgenommen. Mit dabei waren Teams aus Boltenhagen, Radegast, Krassow, Groß Krankow, Rövershagen, Neukloster und Steinhagen/Neuendorf. Letztere zwei belegten jeweils den dritten und vierten Platz.

Der „Löschangriff nass“ ist eine Standardübung im Feuerwehrsport, bei der es auf Schnelligkeit, Genauigkeit und Teamgeist ankommt. Sieben Feuerwehrleute treten dabei pro Lauf an – immer jeweils zwei Teams auf zwei parallelen Bahnen. Auch auf der Insel Poel geht es jedes Jahr um den hart umkämpften Inselpokal. Dort sind beim letzten Mal allerdings mehr als 180 Teams aus ganz Deutschland an den Start gegangen.

In Neukloster ging es etwas familiärer zu. Immerhin wurde der Klosterpokal auch zum ersten Mal veranstaltet – organisiert von den Wehren aus Züsow, Glasin und Neukloster. „Es war eine wunderbare Veranstaltung. Alles lief reibungslos ab“, sagte Denny Bull nach dem Wettkampf. Seit einem Dreiviertjahr hatten sie den Wettkampf vorbereitet – mit Erfolg. Die Veranstaltung lief so gut, dass sie im nächsten Jahr wiederholt werden soll. Auch der Termin steht schon fest: der 9. Mai 2020.

Mehr zum Thema:

183 Feuerwehr-Teams kämpfen um Inselpokal

Jugendfeuerwehr Züsow: Wir sind ein eingespieltes Team

Michaela Krohn

Die Nominierungsphase startet: Ab sofort können Sie als Leser Ihren liebsten Eisladen zur Wahl vorschlagen. In einer Online-Abstimmung werden wir dann zunächst den Lokalsieger ermitteln – und schließlich die beliebteste Eisdiele in MV küren.

11.05.2019

Es gibt viele Gründe, in Mecklenburg-Vorpommern Reiturlaub zu machen: weite Landschaft, unberührte Natur, Ruhe und saubere Luft. 300 Reiterhöfe und Wanderreitstationen heißen Gäste willkommen.

11.05.2019
Wismar Anwohnerprotest am Friedenshof - Ärger um Baumfällaktion in Wismar

Am Wismarer Friedenshof sorgt eine Baumfällaktion für Ärger bei Anwohnern. Elf Bäume sollen der Säge zum Opfer fallen. Einer ist gefällt. Die anderen werden wahrscheinlich folgen.

10.05.2019