Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Auto und Verkehr Ruhe vor Feinstaub: Innenraumfilter regelmäßig wechseln
Mehr Auto und Verkehr Ruhe vor Feinstaub: Innenraumfilter regelmäßig wechseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 06.05.2016
Anzeige
München

Ein neuer Innenraumfilter kann Allergikern helfen, besser durch die Pollensaison zu kommen. Stoffe wie Feinstaub, Sporen, Pollen und Ruß nimmt der Filter auf.

Der Tüv Süd rät dazu, ihn alle 15 000 Kilometer oder einmal im Jahr zu wechseln. Spätestens aber dann, wenn es beim Einschalten der Lüftung oder Klimaanlage beginnt, schlecht zu riechen.

Besonders Heuschnupfenallergiker müssen im Frühjahr oftmals niesen. Beim Autofahren kann das gefährlich werden, denn für einen Sekundenbruchteil schließt man dabei die Augen und ist ohne Sicht unterwegs, warnt der Tüv Süd. Außerdem trüben brennende Augen und Schnupfen das Wohlbefinden und machen Autofahrer weniger konzentriert und aufmerksam.

Der Wechsel könne auch in Eigenregie erfolgen. Oft sitzt das Filtergehäuse im Beifahrerfußraum oder im Motorraum unter der Scheibe. Wer sich nicht sicher ist, sieht in der Bedienungsanleitung nach. Sobald man die Verkleidung abgenommen hat, lässt sich der Filter ganz einfach tauschen, erklärt der Tüv Süd. Danach sollte man sich das Wechseldatum und den Kilometerstand aufschreiben.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Autofahrer, die mit zu viel Alkohol im Blut am Steuer erwischt werden, sind ihren Führerschein los. Wollen sie ihn wiederkommen, müssen sie erst zu einer psychologischen Untersuchung. Berater helfen bei der Vorbereitung. Sie sollten jedoch dafür qualifiziert sein.

02.06.2016

Der französische VW-Polo-Konkurrent heißt Citroën C3. Und der Kleinwagen überzeugt so manchen Auto-Liebhaber auch sofort durch sein Aussehen. Einige Schwächen bringt der C3 allerdings mit sich.

31.05.2016

Nie wieder einen Parkplatz suchen? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Noch ist das autonome Parken tatsächlich eine Zukunftsvision. Allerdings tüfteln viele Autobauer daran, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

31.05.2016