Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Aus Sicherheitsgründen den Kurs verändert
Mehr Bilder Bildergalerien Aus Sicherheitsgründen den Kurs verändert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 27.08.2018
Ralf Jänicke von der DLRG Wismar wurde Vierter. Quelle: Heiko Hoffmann
Anzeige
Wismar/Zierow/Hohen Wieschendorf/Insel Poel

„Ich bitte um Verständnis, aber die Sicherheit muss vorgehen“, appellierte Maik Spangenberg bei der Eröffnung des 24. Wismarbuchtschwimmens am Sonntag in Hohen Wieschendorf. Der Vorsitzende der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Wismar erklärte den Startern: „Von hier sieht es angenehm aus. Aber ab der Fahrrinne müsstet ihr extrem gegen Wellen und Wind ankämpfen. Die Strecke wird trotzdem lang genug sein.“

Beim 24. Schwimmen durch die Wismarbucht wurde der Kurs verändert. Der Start wurde von der Insel Poel nach Zierow verlegt. Vor den Schwimmern lagen 3,1 Kilometer bis nach Hohen Wieschendorf.

Stimmt: Statt der üblichen 3,5 Kilometer von Hinter Wangern auf der Insel Poel sind es 3,1 Kilometer ab Zierow. Nach 1998, 2008 und 2010 begaben sich die Frauen und Männer zum vierten Mal auf die Ausweichstrecke.

Sonderapplaus für Harry Tetzlaff

Nach 48 Minuten und 47 Sekunden erreichte Jürgen Helmchen aus Coswig (Sachsen-Anhalt) als Erster das Ziel. „Es war super. Es tat ein bisschen weh, aber so muss das auch sein.“

Einen Sonderapplaus erntet Harry Tetzlaff. Der 62-Jährige aus Tressow war als einziger Starter bei allen 24 Schwimmen dabei: „Ich bin glücklich, dass ich die lange Strecke ein weiteres Mal geschafft habe. Ich denke, es war die richtige Entscheidung, den Kurs zu verändern. Wenn es bei mir gesundheitlich gut läuft, bin ich nächstes Jahr wieder dabei.“Am Sonntag kam er als 99. von 106 Schwimmern ins Ziel.

Sein Dank galt der tollen Organisation. Im Einsatz waren mehrere Ortsgruppen der DLRG, das THW Wismar, die Feuerwehr Neuburg, die Johanniter aus Wismar, viele Bootsführer um Dirk Menzel und Arzt Dr. Andreas Meyer. 19 Schwimmer wurden im Wärmezelt wieder in Form gebracht.

Beim 20. Kinderschwimmen kamen 45 Mädchen und Jungen über 500 und 800 Meter ins Ziel.

Hoffmann Heiko

In Wismar fand die Traditionsveranstaltung der Lesegärten am Sonntag zum zehnten Mal statt. Besucher sind begeistert. Es gibt immer wieder Neues zu erkunden.

27.08.2018

In Stolpe auf der Insel Usedom feierten Einwohner und hunderte Gäste am Sonnabend mit einem grandiosen Festumzug die erste urkundliche Erwähnung des Ortes vor 800 Jahren. Ehrengast war der frühere Ministerpräsident von MV, Erwin Sellering (SPD).

27.08.2018

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

27.08.2018