Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Beliebte Radtour wird 25
Mehr Bilder Bildergalerien Beliebte Radtour wird 25
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 23.03.2018
Zur Jubiläumstour um den Saaler Bodden werden 650 Teilnehmer erwartet. Quelle: Paula Mittermayer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Eine der beliebtesten Radtouren der Region feiert in diesem Jahr ein Jubiläum. Zum 25. Mal geht es am Sonnabend, 23. Juni, um den Saaler Bodden. 650 Radler können wieder an der Tour, organisiert von der OSTSEE-ZEITUNG, der Sparkasse Vorpommern, der Barmer, dem Ribnitzer Famila-Markt und der Deutschen Verkehrswacht, teilnehmen. Am Montag beginnt der Kartenvorverkauf. Die Tickets gibt es im OZ-Servicecenter in der Langen Straße, in der Filiale der Sparkasse, ebenfalls in der Langen Straße, sowie im Famila-Markt in Ribnitz.

Am 23. Juni geht es für 650 Teilnehmer wieder „Rund um den Saaler Bodden“. Der Ticket-Vorverkauf startet am Montag.

1994 noch 220 Teilnehmer

„Das Besondere an der Tour ist die Mischung aus familiärer Atmosphäre, Natur und sehr guter Organisation“, sagt Jens Starck von der Barmer. Seit 20 Jahren gehört er zum Organisationsteam. „Im Laufe der Jahre war die Tour immer schneller ausverkauft“, so Starck. „Seit 25 Jahren ziehen die Partner der Tour an einem Strang“, sagt Herbert Kammel, ehemaliger Verlagsleiter der OZ in Ribnitz-Damgarten. Kammel, Norbert Lüdde von der Barmer, Peter Krause von der Sparkasse, Jochen Weitz von der Verkehrswacht und der damalige Ribnitz-Damgartener Bürgermeister Jürgen Borbe organisierten 1994 die erste Radtour um den Saaler Bodden, damals mit knapp über 220 Teilnehmern.

Jazzfest, Eis und Schifffahrt

Start der nun 25. Auflage der Radtour am 23. Juni ist um 8.30 Uhr im Stadion Am Bodden in Ribnitz. Treffpunkt ist bereits ab 7.30 Uhr. Bevor es losgeht werden die Verpflegungsbeutel von Famila mit Obst, Getränken und anderen Leckereien verteilt.

Körkwitz Hof, Neuhaus, Dierhagen und Wustrow sind die ersten Stationen der 53 Kilometer langen Tour. Am Dorint-Hotel in Wustrow können sich die Radler an der Saftbar erfrischen. Im Hafen von Althagen werden die Teilnehmer mit Eis von Eisbär-Eis Jazzmusik anlässlich des gleichzeitig stattfindende Jazzfest begrüßt.

Der Höhepunkt der Radtour ist die Fahrt mit Schiffen der Reedereien „Kruse & Voss“ und „Rasche“ über den Bodden bis nach Bodstedt. Hier startet dann die zweite Etappe. Gegen 14 Uhr werden die Radfahrer wieder im Ribnitzer Stadion am Bodden erwartet.

Jubiläumsprogramm im Stadion

Dann startet auch das große Jubiläumsprogramm. Der PSV Ribnitz-Damgarten kümmert sich um die Verpflegung der Radler und Besucher und bietet Getränke und Leckeres vom Grill an. Außerdem gibt es eine Tombola, an der jeder Radler mit seiner Eintrittskarte teilnehmen kann. Mehr als 20 attraktive Preise werden verlost. Die beiden Hauptpreise sind jeweils ein hochwertiges Damen- und Herrenrad.

Wichtig ist dabei auch die Unterstützung der Polizei, die jedes Jahr die Strecke absperrt, sowie des Rettungsdienstes, der die Teilnehmer medizinisch betreut. Außerdem unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Wustrow den Zwischenstopp am Dorint Hotel.

Und falls es Probleme mit dem Drahtesel gibt, ist Zweirad-Lange aus Ribnitz mit seinem Reparatur-Service zur Stelle.

Hier gibt's Tickets für die Jubiläumstour

Karten für die 25. Radtour „Rund um den Saaler Bodden“ am 23. Juni gibt es ab Montag im OZ-Servicecenter in der Langen Straße in Ribnitz, bei der Sparkasse Vorpommern und im Famila-Markt. Die Tickets kosten acht Euro pro Teilnehmer.

53 Kilometer ist die Fahrradtour lang. Start ist am 24. Juni um 8.30 Uhr im Stadion Am Bodden in Ribnitz-Damgarten. Die Tour führt über Körkwitz Hof, Dierhagen mit Zwischenstopp in Wustrow nach Althagen. Im dortigen Hafen setzen die Radler mit Schiffen nach Bodstedt über. Die Fahrräder werden per Lkw nach Bodstedt gebracht. Von dort geht es dann zurück nach Ribnitz.

Im Stadion am Bodden werden ab 14 Uhr die Radler erwartet. Zur 25. Auflage der Tour ist außerdem ein großes Jubiläumsprogramm geplant.

Niemeyer Robert

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

23.03.2018

Ehrenamtler befreien den Friedhof Neuenkirchen vom Bewuchs und entdecken alte Grabsteine.

23.03.2018

Sechs Wismarer Grundschulen haben bei elf Wettbewerben um den Grundschulpokal gekämpft. Alle Mädchen und Jungen haben toll mitgemacht, doch am Ende konnte nur eine Schule gewinnen.

23.03.2018