Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Nach Reformstreit: Theater in MV starten neu durch
Mehr Bilder Bildergalerien Nach Reformstreit: Theater in MV starten neu durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.09.2018
Das Vorpommern-Theater in Stralsund, das Theater in Greifswald und das Große Haus des Landestheaters Neustrelitz freuen sich auf die neue Spielzeit. Quelle: DPA
Rostock/Greifswald/Schwerin/Stralsund

In Mecklenburg-Vorpommern beginnt die erste Theatersaison nach dem Ende des jahrelangen Fusionen-Streits. Die Landesregierung hatte die Theaterreform nach Protesten im Juni ad acta gelegt. Stattdessen wurde allen Mehrspartentheatern in MV eine Bestandsgarantie gegeben. Der Übereinkunft zufolge stockt das Land seine Zuschüsse für die Theater von bisher 36 auf mindestens 40 Millionen Euro auf. Jetzt starten die Theater neu durch – mehrere Uraufführungen sind angekündigt.

Jahrelang stritten die Theaterhäuser aus Rostock, Schwerin und Co. um die geplante Landesreform. Nachdem der Streit im Juni beigelegt wurde, präsentieren die Kulturstätten mehrere Uraufführungen.

Theater Vorpommern

Mit einem Tanzfest in Stralsund eröffnet das Theater Vorpommern an diesem Samstag die Spielzeit. Tanz-Performances in der Fußgängerzone, ein Tanzparcours sowie ein öffentliches Training im Theater mit dem Ballett Vorpommern sind unter dem Motto „24 Stunden Tanz“ angekündigt. Die Eröffnung soll die ganze Nacht dauern – die letzten Stunden des Festes sollen unter freiem Himmel im Strandbad ausklingen. Das Highlight der Saison ist die Uraufführung einer „Fischbrötchenoper“ von Patrick Schimanski und Sebastian Undisz. Die als musikalische Vorpommernchronik angekündigte Show soll am 5. Mai in Stralsund Premiere haben und ab 1. Juni dann in Greifswald zu sehen sein.

Theater und Orchester Neubrandenburg/Neustrelitz

In Neustrelitz beginnt die Saison am Samstag mit der Uraufführung der Großstadtrevue „Falladas Traum“ von Gregor Edelmann unter Mitarbeit von Tatjana Rese. Die Revue spielt im Berlin des Jahres 1923. Dabei werden Figuren von Hans Falladas Roman „Wolf unter Wölfen“ und Motive aus dem Leben des Schriftstellers zusammengeführt. Im Landestheater Neustrelitz wird der Spielzeitstart außerdem mit einem Tag der offenen Tür am Sonntag gefeiert. Ensemble-Mitglieder des Musiktheaters und Schauspiels und die Mitarbeiter des Hauses zeigen, was es hinter den Kulissen zu erleben gibt.

Mecklenburgisches Staatstheater

Im Großen Haus in Schwerin gibt es kurz vor dem Start der eigentlichen Spielzeit die Premiere der Kinderoper „Brundibar“ – ein Projekt mit jugendlichen Musikern und Sängern, die die von Hans Krása komponierte Kinderoper aufführen. Diese wurde nach 1942 im KZ Theresienstadt 55 Mal aufgeführt und gab den Kindern ein Stück Normalität zurück. Zwei weitere Premieren folgen im Spetember: „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (28.9.) und am Tag darauf das Rechercheprojekt „Linien“, bei dem Familiengeschichten aus Schwerin auf die Bühne gebracht werden.

Volkstheater Rostock

Die 123. Spielzeit wird mit einem Tag der offenen Tür am 16. September eröffnet. Im Ateliertheater feiert das Jugendstück „Steh auf, wenn du für Hansa bist“ Premiere. Am Abend steigen eine Gala der Stiftung für Kultur und Theater im Großen Haus und das 1. Philharmonische Konzert in der Halle 207. In der Kunsthalle Rostock und zur Eröffnung der „Utopien“-Reihe im Ateliertheater beschäftigt sich das Regieteam „Leien des Alltags“ mit den verschütteten Möglichkeiten und utopischen Zielen des Kommunismus (27. Oktober).

Vorpommersche Landesbühne Anklam

Während die anderen Theater in Mecklenburg-Vorpommern für die neue Spielzeit proben, steckt die Vorpommersche Landesbühne Anklam wie jedes Jahr noch in der vorherigen Saison. Bis zum 15. September wird noch in Anklam das Open Air-Stück „Die Peene brennt“ gespielt. Im Oktober beginnt dann die neue Saison - die 70. für das Anklamer Theater. Bis Jahresende sind acht Premieren geplant, davon vier für Kinder und zwei Silvesterproduktionen, wie Theatersprecherin Martina Krüger sagte.

Naumann Moritz

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

06.09.2018

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

05.09.2018

Affenstarker Nachwuchs im Bansiner Tropenzoo: Bei den Goldkopflöwenäffchen hat sich Nachwuchs eingestellt. Auch die Familie der Weißgesichtsseidenäffchen hat Zuwachs bekommen - Zwillinge, wie fast immer.

04.09.2018