Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Spezialisten öffnen Tresor in Heringsdorf
Mehr Bilder Bildergalerien Spezialisten öffnen Tresor in Heringsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 27.06.2018
Nach dem Öffnen der Stahltür fanden Bürgermeister Lars Petersen (l.) und Kurdirektor Thomas Heilmann ein altes Fahrrad und einen blauen Mantel. Dahinter war noch ein Tresor. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Heringsdorf

Es war der große Moment, auf den viele Heringsdorfer gewartet haben. Jahrzehntelang blieb im Verborgenen, was sich hinter der rund zehn Zentimeter dicken Stahltür in der ehemaligen Bibliothek in dem Ostseebad befindet. Sind es wertvolle Dokumente, ein Goldschatz oder doch nur heiße Luft?

Zwei alte russische Zeitungen aus dem Jahr 1950 kamen am Mittwoch bei der Öffnung eines Tresors in der Heringsdorfer Bibliothek zum Vorschein. Experten brauchten mehrere Stunden, um eine Tür und den Tresor zu öffnen.

Nachdem das Objekt der Begierde bereits im April dieses Jahres in Augenschein genommen wurde, wagte ein dreiköpfiges Expertentrio am Mittwoch den zweiten Versuch. Mit gefühlt einem Dutzend Werkzeugkoffern und jeder Menge geheimer Tricks machten sich die „Panzerknacker“ an die Arbeit. Die dicke Tür wurde anhand äußerer Merkmale wie die Verzierungen wohl um 1890 eingebaut, das Haus entstand um die gleiche Zeit. Zunächst war dort die Aktiengesellschaft Heringsdorf untergebracht. Die Mitarbeiter sorgten dafür, dass in der Gemeinde Wege und Straßen entstehen.

Nach drei Stunden Fummelarbeit die erste Erlösung. Doch das Ergebnis ernüchterte. Ein Klapprad und ein blauer Mantel kamen zum Vorschein. Im hinteren Bereich des Ganges fanden die Mitarbeiter den eigentlichen Tresor. Dort befanden sich zwei russische Zeitungen aus dem Jahr 1950, eine Patronenhülse sowie zwei Siegel.

Bis Juni 2019 soll in der ehemaligen Bibliothek ein Tourismuszentrum entstehen.

Hannes Ewert

Die Tour beginnt in Carwitz und führt vorbei an zauberhaften Panoramen. Im Hofladen treffen Wanderer auf Gleichgesinnte, mit der Fähre geht es über den Schmalen Luzin.

27.06.2018

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

27.06.2018

Die neuen Schlossherren von Sommerfeld in der Gemeinde Prohn (Vorpommern-Rügen) vermeiden eine Kernsanierung des Gutshausses bewusst, um das werttvolle Denkmal nicht zu beschädigen, wie sie sagen.

26.06.2018