Menü
Anmelden
Mehr Bilder MVs Fernsehtürme im Wandel der Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.10.2019

MVs Fernsehtürme im Wandel der Zeit

Der Fernmeldeturm Rostock-Stadtweide wurde 1969 von der damaligen Deutschen Post der DDR errichtet. Bis in das Jahr 2014 wurden von dort Fernseh- und Radiosender ausgestrahlt. In den 1970er-Jahren hatte auch die Öffentlichkeit Zutritt zum Fernmeldeturm. Bei guten Wetterverhältnissen konnte man von der Aussichtsplattform bis zur dänischen Küste sehen. Nach der Wiedervereinigung 1990 wurde das Objekt saniert und umgebaut, von der Aussichtsplattform blieb nichts mehr übrig.

Quelle: Ove Arscholl

Fundamentarbeiten für den Fernsehturm in Rostock-Stadtweide im April 1968. Damals nannte man das Bauwerk noch Richtfunkturm, da er zum Ausbau des Richtfunknetzes der DDR beitrug.

Quelle: OZ-Archiv

Im Sommer 1968 befand sich der Fernsehturm Rostock-Stadtweide noch in der Bauphase. Richtfest war schon ein halbes Jahr später im Februar 1969.

Quelle: OZ-Archiv
Nachrichten

12 Bilder - Ein Herz für Kinder

Nachrichten

12 Bilder - Straßenproteste in Frankreich

Vorpommern

2 Bilder - Kleine Filmemacher in Lassan

Mecklenburg

2 Bilder - Kreisel soll Staufalle entschärfen

Vorpommern

3 Bilder - Grundschule feiert Zehnjähriges

Vorpommern

5 Bilder - Kandidaten, wo seid ihr?

Vorpommern

5 Bilder - Gaumenfreuden vom Feinsten

Vorpommern

2 Bilder - Hier schlägt das Herz nordisch

Mecklenburg

5 Bilder - Vorpommerns Konzertkracher

Mecklenburg

4 Bilder - Die Brücken-Bezwinger

Mecklenburg

3 Bilder - Museums-Chef setzt auf Bildung

Mecklenburg

2 Bilder - Wieder mehr Arbeitslose im Landkreis

Mecklenburg

3 Bilder - Die fünf Leben einer Lady

Mecklenburg

2 Bilder - Ein Reeder steuert den Ruhestand an